Die neuesten

Herausragende Leistung im Finale BL Jungen 19

Geschrieben von Jorge Palma Morales am 30. Apr 2024

Samir, Jorge, Hugo, Moritz und Steffen

Die dritte Woche April begann mit der großen Ziel, zum ersten Mal die schwer zu fassende J19-Liga zu gewinnen, die letzten 2 Saisons waren wir auf dem zweiten Platz.

Das Spiel gegen den klassischen Rivalen, viel Erwartung im letzten Spiel vor ca. 30 Zuschauern, Rotation Leipzig gegen unser Team, das im letzten Moment Alfons verloren hat, der 1 Tag vor dem Spiel krank wurde, eröffnete die Möglichkeit für Hugo Doelle.

Zu Beginn des Spiels schlugen Moritz und Samir das noch ungeschlagene erste Doppel von Rotation mit 3:1, gleichzeitig gelang es Hugo und Sascha in einem Spiel mit Höhen und Tiefen den Entscheidungssatz mit 3:2 zu gewinnen,
2:0 Serie zu Gunsten des LTTV.
Die Einzel beginnen:

Sascha: in den ersten 2 Spielen musste er viel arbeiten, seine Spieltaktik korrigieren und besser ausrichten, er kämpfte sich zu 2 sehr wichtigen Siegen, beide mit 3-2, sein letztes Einzel war sehr überzeugend mit 3-0.

Moritz: „Der Andere“, der Spielstil mit dem kurzen Schläger war in unserem Verein nicht so effektiv oder bekannt, siehe Moritz spielt mit Harmonie in seinen Schlägen, die Kombination zwischen seinen Vorhand mit Effekt und flach Schnell, plus seine Blocks und natürlich sein Rückhandangriff, oft scheint es nicht, dass Moritz mit kurzem noppen spielt, weil er alle Facetten des Spiels mit seiner Rückhand ausführen kann, er dominierte das Spiel und war wie ein stiller Killer, er gab seinen Gegnern nicht viele Chancen nur in einem Satz im Doppel und einem Satz im Einzel, er gewann seine 3 Einzel.

Samir: Das letzte Jahr im Verein, hat er eine Menge Opfer gebracht, die Reise von Borna, um jedes Spiel in Leipzig zu spielen, er hat jedes Spiel gekämpft, gegen viele Schwierigkeiten wie Kommunikation, er lernt schnell Deutsch, er hat darum gebeten, dass wir immer mit ihm in dieser Sprache sprechen, um sich besser anzupassen, Samir hat eine Menge Arbeit in den ersten 2 Einzel, der Druck der Finale ist definitiv im ersten Jahr bei uns hat er die Rechnung ein wenig bestanden, er hat es geschafft, nach vorne zu kommen und gewann alle seine Einzel.

Hugo „the Joker“ Doelle: einen Tag zu früh in diesem Teil von Alfons, ist krank mit einer Erkältung, Fieber und Kopfschmerzen, verloren wir eine der effektivsten und wertvollsten Spieler, um in diesem wichtigen Spiel, Hugo war bereit und sehr glücklich, in der Lage sein, unseren Verein in diesem Finale vertreten.
Er gab alles, kämpfte in jedem Moment, verstand aber auch, dass man manchmal tief durchatmen und dann weiterkämpfen muss. Hugo gab dem Team Kampfgeist und seine Topspin-Kombinationen sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand sowie sein kontrolliertes Spiel, er zeigte eine hervorragende Leistung, zwei Einzel und ein Doppel.

Ein hart umkämpftes Spiel mit einem teuren Ergebnis zu Gunsten der Füchse 13:1 etwas unrealistisch für ein Finale, aber das spiegelt wider, wie gut wir jedes Spiel gearbeitet haben.

Es ist das erste Mal, dass wir es geschafft haben, die J15- und J19-Liga in der gleichen Saison zu gewinnen. Vielen Dank an alle, die uns unterstützen und immer an den Engel denken, der uns beschützt, wo auch immer er ist, Grüße Mirko, dieser Sieg gehört auch dir.

https://sttv.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=17459&L3=Spielbericht&L3P=897074