Die neuesten

Bezirksklassestaffeleinsstadtmeisterschaft geht an Leutzsch

Geschrieben von admin am 23. Jan 2011

Es gibt Tage, da klappt alles. Die fahrzeugführenden Abholer kommen pünktlich, die Mädels von der Dritten offerieren Kuchen und der Materialwart Hartmut hat Bälle versorgt. Das sind Tage um Meisterschaften mit zu langem Namen zu gewinnen.

Als David sichtlich verunsichert angesichts der Südwestlerübermacht an der Haltestelle Angerbrücke stand, musste schnell gehandelt werden. Den Couchbesetzer Baii raus, den hochmotivierten Einser rein in Jens‘ zerdellten B’mer. Es sollte sportlich ein guter Tausch werden. 

Die Doppel beide gaaaaanz eng. David/Silvio mit Fortune und Volker/Matze ohne selbiges jeweils im Fünften. Dustin/Jens nach Anlaufschwierigkeiten relativ sicher zum 2:1. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt; wer es schon vergessen hat: Es war ja ein Tag an dem alles klappt. Im oberen Paarkreuz 4 (!!) Punkte, obwohl da einer aufläuft, dem sonst eher gratuliert wird. Und so staunte der Überraschungsgast Präsi nicht schlecht, als er beim Zwischenstand von 6:1 in die Halle wackelte. Eigentlich hatte es bereits 6:2 gestanden, da Silvio gegen den staffelbesten Mittemann Garbe nach hartem Kampf im 5. Satz das Taschentuch winkte, aber die "2" war weg. Diesen psychologischen Vorteil nutzten dann Volker, Matze, Dustin und Jens zu ihren Siegen, da die Südwestler aus der zu"1" erst ein zu"3" machen durften, als das Spiel bereits entschieden war.

Am Ende ein unter freundlicher Unterstützung von Silvio (er bat mich, das zu sagen!) erzieltes 12:3, welches sicher deutlicher klingt, als es war, aber es war eben so ein Tag, an dem… naja ihr wisst schon. 

David: 2,5:0
Volker: 2:0,5
Matze: 2:0,5
Silvio: 0,5:2
Dustin: 2,5:0
Jens: 2,5:0