Rund um Bingen – Füchse

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

LTTV in Bingen 2014/15 Foto: Rainer Oppenheimer

Die Null muss weg. Das war die Mission für die Damen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse am Sonntagnachmittag am Rhein-Nahe-Eck. Beim Tabellenzweiten TTG Bingen/Münster-Sarmsheim wollten die Messestädterinnen im dritten Anlauf endlich einen Spielgewinn feiern. (UPDATE Mo. 23:55 Uhr)

Rund um Füchse – Kolbermoor

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Kathrin Mühlbach am 29.11.2014 gegen Böblingen ©LTTV_LW

Kathrin Mühlbach war am Samstagabend alleine das Eintrittsgeld in die Sporthalle Leplaystraße wert. Die Spielerin der Leipziger TTV Leutzscher Füchse zeigte im Damen-Tischtennis-Bundesliga-Spiel gegen den Tabellenvierten SV-DJK Kolbermoor eine sensationelle Leistung und machte mit ihren Spielen gegen Wenling Tan-Monfardini und Sabine Winter Werbung für den Damen-Tischtennis-Sport. Der Ballwechsel des Tages ging an die Füchsin. Doch der Ballwechsel läutete auch die Niederlage ein. 

Rund um Füchse gegen Bad Driburg

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

Leutzscher Füchse 2014/15: Kathrin Mühlbach, Linda Renner, Huong Do Thi, Marina Shavyrina (v.l.n.r.) ©Marie-Philine Rockmann

Das 6:2 Überraschungs-Ei aus der Hinrunde sollte am Samstagabend in der Sporthalle Leplaystraße wiederholt werden. Die Vorzeichen standen für die Tischtennis-Bundesliga-Damen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse nicht so gut. Bad Driburgs Spitzenspielerin Nina Mittelham agierte fit am Tisch. Die eigentliche spielerische Nummer zwei der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen, Andrea Todorovic, griff von Position vier an. Der QTTR-Wert machte es möglich. Dennoch: Beim Stand von 3:3 war noch alles möglich.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Geschrieben von Christian Klas am in Mannschaften

IMG_20150115_102042

Wie heute bekannt wurde, wird die neue Führung des obersten Tischtennisverbandes umfassende Reformen im Spielbetrieb umsetzen. Eine unabhängige Expertenkommission hatte nach Befragungen und Modellversuchen festgestellt, dass einer der größten Hemmschuhe in der Wettspielordnung begründet liegt. Sponsoren, aber auch Zuschauerinteresse könnte wesentlich verstärkt werden, wenn man die Regeln für Beobachter transparenter und für die Aktiven selbst gerechter macht.

Dank Fangesänge und Klatschstangen: 17. Herren sind die Unentschieden-Sieger

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein

20150327 Heimspiel Leutzsch 17 gegen Wiederitzsch

Sich einmal wie ein Profi fühlen. Für viele Hobby-Tischtennisspieler ist es ein Traum. Die Spieler der 17. Herren haben ihn erlebt. Die Teilnehmer des internationalen Jugendcamps folgten am Freitagabend einer Einladung von Susann Wenzel. Sie feuerten das 17. Herrenteam der Füchse in der 2. Stadtklasse (2. Staffel) lautstark mit Fußballgesängen und Klatschstangen an.

Adios amigos!

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein

20150324 Abschiedsturnier Latinos (39)

von Susann Wenzel

Es war lecker, spannend, witzig und sehr interessant beim Abschiedsturnier am Dienstag im Sportforum für die jungen Gäste aus Lateinamerika. Lecker Essen und Trinken, spannende Spiele der 2er-Mannschaften, ein witziger Modus und sehr interessant, was unsere Gäste als Erinnerungen an Deutschland mitnehmen. Die Leutzscher Füchse bedanken sich bei allen Gästen für ihre gute Laune, Einsätze bei vielen Punktspielen und für die tollen Trainigsstunden. Alles Gute!!!

Mission Abordnung des Geduldeten

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

Leutzscher Füchse 2014/15: Kathrin Mühlbach, Linda Renner, Huong Do Thi, Marina Shavyrina (v.l.n.r.) ©Marie-Philine RockmannLeutzscher Füchse 2014/15: Kathrin Mühlbach, Linda Renner, Huong Do Thi, Marina Shavyrina (v.l.n.r.) ©Marie-Philine Rockmann

Sehnsüchtig haben die Mädels des Leipziger TTV Leutzscher Füchse auf den 28. März gewartet. Am Samstag sollte im Fuchsbau (SH Leplaystraße, ab 18.15 Uhr) gegen den TSV Schwabhausen die vorentscheidende Schlacht um den Klassenerhalt in der Damen-Tischtennis-Bundesliga ausgefochten werden. Doch aus dem Spiel der Wahrheit ist das Spiel der Delegation geworden.