Landesmeisterschaft im Fuchsbau

Geschrieben von Susann Wenzel am in Allgemein, Turniere

Landesmeisterschaft im Fuchsbau2

Am 30.04.2016 fanden bei den Leutzscher Füchsen die Sächsischen Landesmeisterschaften der Körperbehinderten statt. Die Spiele anzusehen war ein echtes Erlebnis, es gab hart umkämpfte und schöne Ballwechsel. Die Stimmung an diesem Tag war familiär und locker, denn Trotz Ehrgeiz und harten Kämpfen hatten die Spieler sichtlich Spaß an ihrem Sport. Das Zusehen und Dabeisein hat Freude gemacht! Wer nicht die Möglichkeit hatte, die Spiele live zu sehen, kann sich die Bilder dazu in unserer Galerie ansehen. Vielen Dank für die schönen Bilder!

Niederlage verkommt bei Renners Abschied zur Nebensache

Geschrieben von Christian Heck am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften, Infos

1.Damen gegen TTG Bingen-03-12b60f499c

Die Leutzscher Fuchse haben am Samstagabend in der Damen-Tischtennis-Bundesliga gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim verloren. In der Sporthalle Leplaystrase setzte es für die Messestädterinnen im letzten Heimspiel der Saison eine 0:6-Niederlage. Im Mittelpunkt des Abends stand dabei eine Spielerin, die gar nicht aktiv ins sportliche Geschehen eingriff.

Leutzsch 16: Der letzte Vorhang

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein

31

Zwei Väter setzten sich vor vier Wochen in der Sporthalle Reichelstraße mit ihren Söhnen auf die Bank. Gemeinsam bestaunten sie Leutzsch 16. Ihre besondere Konzentration galt dem Läufer-Rolli-Doppel Eva Naumann/Jens Hofmann. „Ich glaube, man muss durch die Mitte spielen“, flüsterte der eine Vater seinem Sohn zu. Zwei Jahre faszinierte Leutzsch 16 die Leipziger Tischtennisgemeinschaft. Am Mittwochabend (13.4.2016) schlug das Team vorerst das letzte Mal in der Stadtklasse auf.

Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss!

Geschrieben von Kerstin Meusch am in 3. Damen

IMG_19852

Gesagt, getan. Darum fuhren wir am heutigen Tag nach Döbeln, um in unserem dritten Anlauf endlich den Sprung von den Sächsichschen zu den Deutschen Pokalmeisterschaften zu schaffen. Doch sollte es uns gelingen, die Gegnerinnen vom ESV Lok Pirna 2 zu schlagen, gegen die wir zuvor im Punktspielbetrieb noch verloren hatten?