Saisonheft der 2. Herren

Geschrieben von Raffaele Sassano am in 2. Herren, Allgemein

Saisonhefte_der_2.Heren_2014_15

Mosaikstein für Mosaikstein setzte sich von Anfang der Saison immer mehr zu einer großen und gemeinsamen Mannschaft zusammen. Um dies unvergesslich zu machen, nahm ich dies wieder zum Anlass ein Saisonheft zu schreiben! Bevor ihr allerdings ein Blick wagt, möchte ich kurz noch was schreiben über die grobe Gliederung. Im Prinzip findet man in diesem Saisonheft jeden Spielbericht von uns, der auch auf unserer Homepage ist. Diese Spielberichte haben durch die sechs Vordergründe, die zwischengeschoben wurden, jetzt allerdings einen roten Faden bekommen. Ich erzähle was zu den Hintergründen vor dem Spiel, mit welchen Erwartungen wir reingegangen sind und all solche Sachen. Quasi, gewähr ich euch ein Blick hinter die Kulissen. Auch durch die einzelnen Spielerportraits kommt ihr den Protagonisten der zweiten Herren ganz nah. Für die Statistiker unter euch, ist auch was vorgesehen. Sogar einige lustige Comicfiguren haben Platz gefunden. Die Spieler der 2. Herrenmannschaft erhielten natürlich eine Druckversion des Ganzen…
UPDATE 22.05.2015: Mit Sektdusche-Special (Seite 32): Saisonheft 2. Herren 2014/2015

„Der Schrei“ zum Aufstieg

Geschrieben von Raffaele Sassano am in Allgemein

Anhang 9 (1)

Wenn man die Dichter fragt, war es gar ein epischer Tag. Glatt gelaufen und souverän nach Hause geholt, kann man sagen. Doch was da an spielerischer Leistung dahinter steckt, phänomenal. So phänomenal und episch, dass ich mir dachte dies lyrisch niederzuschreiben. Es erwartet euch eine kurze Zusammenfassung der Relegationsspiele und, viel wichtiger als der Spielverlauf, die Gefühle und Emotionen die dabei entstanden sind, verfasst in Form von zwei Elfchen. Wieso „Der Schrei“? Weil Justin’s Schreien ein fundamentaler Grundbaustein für diesen Erfolg war. Na wer hat ihn erkannt im Bild?

Zeit für eine neue Generation: Leutzscher Füchse sichten Talente

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein

img_0182-jpg

Sie ist schon lange nicht mehr nur die kleine Schwester von Bundesligaspielerin Huong Do Thi. In der vergangenen Saison hat sich Huong THO Do Thi in der 2. Damen-Mannschaft zu einer verlässlichen Punktesammlerin gemausert. Und ganz nebenbei ist die inzwischen 16-jährige Tho Do Thi noch die neuntbeste Tischtennisspielerin ihrer Altersklasse in Deutschland. Der Moment für eine neue Generationen scheint gekommen.

Rund um Füchse gegen Watzenborn

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

Leutzscher Füchse 2014/15: Kathrin Mühlbach, Linda Renner, Huong Do Thi, Marina Shavyrina (v.l.n.r.) ©Marie-Philine Rockmann

Alle Entscheidungen waren bereits vor dem letzten Spieltag in der Damen-Tischtennis-Bundesliga gefallen. Trotzdem hatten die Spielerinnen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse noch eine Mission. Gegen den punktlosen Tabellenletzten NSC Watzenborn-Steinberg wollten die Messestädterinnen einen Pflichtsieg einschmettern.