Von allem etwas

Geschrieben von Kerstin am in 9. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Symbol

Drei Spiele und drei Ergebnisse, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
Mit der 9. Mannschaft ist derzeitig alles möglich.

Beim aktuellen Spitzenreiter SSV Stötteritz 2 im allerersten Spiel der Saison rechneten wir uns schon zu Beginn keine großen Chancen aus. Lediglich unser Neuzugang Florian Kirschner gab mit seinen 2 Einzel-Siegen und einem 5-Satz-Erfolg an der Seite seiner Doppelpartnerin Kerstin an diesem Abend seinen erfolgreichen Fuchseinstand. Am Ende stand ein 4:10 zu Buche.

Kerstin: 1,5/2, Flo: 2,5/1, Fabian Kraffczyk: 0/3,5 (E) Martin Fintzel: 0/3,5 (E)

https://sttv.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=12317&L3=Spielbericht&L3P=667327

Zum ersten Heimspiel gg. die Gäste der SG MoGoNo Leipzig 2 standen mit einer auf unserer Seite vollgefüllten Zuschauerbank die Sterne von Anfang an sehr günstig. Nach einem wahrhaft berauschenden 9:0 Start sorgten am Ende Flo und Martin dafür, dass die Gäste mit einem 11:3 nicht ganz so betrübt die Halle verlassen mussten, während sich das obere Paarkreuz schadlos hielt.

Alex: 3,5/0, Kerstin: 3,5/0, Flo: 2,5/1, Martin: 1,5/2 (E)

https://sttv.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=12317&L3=Spielbericht&L3P=667330

Die selbe Besetzung durfte am darauffolgenden Mittwoch gleich wieder beim Post-SV Leipzig antreten. Die Hoffnungen lagen diesmal besonders auf dem unteren Paarkreuz, denn die beiden gegnerischen Spitzenspieler waren eine Klasse für sich. Die Doppel entschieden sich in den fünften Sätzen, eines für, das andere gegen uns. Wie befürchtet, gingen die beiden nächsten Spiele an die Gegner (wenn auch mehr als knapp), allerdings auch das von uns herbeigesehnte Martin-Spiel gg. Hoffmann. Flo gelang jedoch der wichtige Anschlusstreffer zum 2:4. Die nächste Runde lief besser als erwartet, denn Kerstin gelang gg. Assisi ein nichteingerechneter Sieg und auch Flo und Martin gewannen, was zum 5:5 Ausgleich führte. Mit Alex‘ Sieg gingen wir erstmals in Führung und beinah wäre Flo gg. Zabrocki eine unerwartete Sensation gelungen, doch das Spiel endete im 5. Satz 9:11. Wie erwartet ging das Spiel von Martin weg, doch Kerstin konnte mit ihrem Spiel das Unentschieden sichern. Am Ende „Eine gute und starke Mannschaftsleistung.“ (Zitat Alex).

Alex: 1/2,5, Kerstin: 2,5/1, Flo: 2,5/1, Martin: 1/2,5 (E)

https://sttv.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=12317&L3=Spielbericht&L3P=667335

Fazit nach drei Spielen: Die Mannschaft passt, ein neues Traumdoppel hat sich gefunden und zusammen können wir alles schaffen ;)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren