Volle Ausbeute bei den LMM Jugend

Geschrieben von RS am in Jugendmannschaften, Mannschaften, Turniere

LMM_Jugend_2014_männl

Am 01. 05., eigentlich Tag der Arbeit. Nicht aber für die Jugendfüchse. Auf dem Programm standen die Landesmannschaftsmeisterschaften Jugend (U18) der Mädchen sowie der Jungen. Während die Mädels mit dem Austragungsort im eigenen Fuchsbau sehr gut bedient waren, mussten sich die Jungs auf eine zweistündige und unbequeme Fahrt nach Wiednitz/Heide (Landkreis Bautzen) begeben. Gespielt wurde im Bundes 4er Paarkreuz, also wie bei unseren Starfähen ;-).

Fangen wir an mit den Jungs, die auf die eigentliche Nummer 3 Justin wegen einer Verletzung verzichten mussten und deswegen Fabian Ohlig an Position 4 nachrückte. In der Vorrunde trafen wir auf Riesa und den Gastgeber Wiednitz/Heide. Gegen Riesa konnte ohne Probleme ein solides 6:2 erreicht werden. Nächster Gegner Wiednitz/Heide wurde mit einem 6:0 von den Tischen gefegt. Finaleinstieg war somit erreicht. Auf den Nebentischen ging es noch heiß um den anderen Platz im Finale, wo sich am Ende TSV Graupa mit 6:1 im entscheidenen Spiel gegen den SV Rotation Süd durchsetzen konnte. Das Finale konnte nun beginnen. Es fing schon spannend an, als Raffaele/Rafael gegen Doppel 1 das nötige Rezept für einen klaren Sieg fehlte. Am Ende aber natürlich trotzdem 3:2. Am Nachbartisch unterlagen allerdings Samuel/Fabian mit 1:3. Nun ging es zu den Einzeln. Im Linkshänder-Duell entschied Rafael die Partie mit 3:1 und schönen Ballwechseln für sich. Raffaele hatte ganz schön zu tun, obwohl sein Kontrahent gefühlt nur halb so groß war wie er. Trotzdem konnte er sich in den entscheiden Situationen durchsetzen und triumphierte ebenfalls mit 3:1. Samuel glänzte in 3 Sätzen, während Fabian sich in drei knappen Sätzen geschlagen geben musste. Nun baute Raffaele die Mini-Führung von 4:2 auf 5:2 aus, Rafael hingegen wollte es nochmal spannend machen und fand aber auch garnicht ins Spiel (0:3). Den entscheidenden Siegpunkt verbuchte Samuel, mal wieder in drei Sätzen, stark! Unterm Strich: 1. Platz mit einem 6:3 im Finale. :-)

Die Mädels hingegen hatten insgesamt “nur” zwei Spiele zu bestreiten. Im Auftaktspiel gewannen sie souverän gegen den TSV Graupa. Im Finale gegen den BSC Rapid Chemnitz wurde es noch einmal spannend. Den Anfang machten Tho/Laura mit einem starken 3:2, während Marie/Ann-Kathrin im 5. Satz knapp am Sieg scheiterten. Laura unterlag nun 0:3, Tho ringte ihre Gegnerin hingegen mit 3:0 nieder. Ann-Kathrin und Marie mussten nun beide in knappen Sätzen den Gegnerinnen gratulieren. Zwischenstand 2:4. Nun war Laura gegen Marlene Scheibe an der Reihe, wo sie leider in einem Fünf-Satz-Krimi den kürzeren zog. Das Letzte Spiel bestreitete Marie, wo sie sich leider erneut geschlagen geben musste. Endstand: Knappes 3:6, aber verdienter 2. Platz :-)

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

Kommentieren