Spitzenreiter-Schreck in Weinheim

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Damenmannschaften, Mannschaften

DeutscheMeisterschaften

Nach dem euphorischen Heimsieg der Leutzscher Zweitliga-Frauen am letzten Wochenende heißt es für diese nun wieder die volle Konzentration auf das nächste Auswärtsspiel zu legen. Und dieses wird ein echter Gradmesser. Mit dem TTC Weinheim haben die Leipzigerinnen den derzeitigen Tabellenführer vor der Brust.

Mit fünf Siegen in Folge reiten die Baden-Württembergerinnen im Moment auf einer Erfolgswelle und konnten sich mit zwei Spielen weniger am TuS Uentrop vorbei schieben. Zuletzt zeigten die Weinheimerinnen vor zwei Wochen gegen den TSV Schwabhausen ihre Klasse: Mit 6:2 konnte der TTC gegen einen seiner ärgsten Verfolger gewinnen und so seinen Anspruch auf einen Aufstiegsplatz in der Liga untermauern.

Doch trotzdem gibt es einen interessanten Fakt zum Spiel, der in Leipzig wohl besonders aufmerksam aufgenommen werden wird: Zuletzt verlor Weinheim Anfang Dezember letzten Jahres – gegen die Leutzscher Füchse. Angesichts der anhaltend aufsteigenden Form der Füchse sind derartige Parallelen wohl gar nicht nötig, um die Motivation im Leipziger Lager hoch zu halten. Selbstbewusst geht auch Trainer Kai Wienholz an die kommende Aufgabe: „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Es ist für jeden Gegner schwer, gegen uns zu gewinnen.“

Schaffen es beide Mannschaften ihre aktuelle Form abzurufen, erwartet Tischtennis-Fans wohl wieder einmal eine spannende Partie, bei welcher sowohl den Füchsen als auch dem TTC ein Sieg zuzutrauen ist.

Los geht es am Sonntag um 14.00 Uhr am Weinheimer Werner-Heisenberg-Gymnasium.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren