Neues Jahr ! neues Glück ?

Geschrieben von Christian Klas am in Mannschaften

Fuchs

Jaaaa, sie lebt noch – die Fünfte. Allerdings blass und blutleer, irgendwo im Niemandsland der Tabelle. Passgerecht auf Platz Fünf. Mit langweiligen 9:9 Punkten.
Eigentlich zu wenig in Anbetracht der Vorjahresleistung und dem Anspruch an die Besetzung. Also heißt die Devise abputzen und nur noch auf die Rückrundentabelle schielen.

Besonders schmerzhaft und nahezu unerklärlich waren die derben Heimspielklatschen gegen Arzberg und Groitzsch, aber auch in Delitzsch und gleich zum Auftakt in Holzhausen blieb `ne Menge Fell am Zaun hängen.
Auch das Pokalaus in Torgau kam vorzeitig und wenig glücklich. Die Erinnerungen daran wurden mit einer billigen Silvesterrakete ins hässliche Nichts geschossen. Dort sollten sie auch besser bleiben.
Was aber lohnt ist ein Rückblick auf das letzte Match in Marienbrunn.
Dort verhinderte ein zu Bestform aufgelegter Samuel Utzelmann, der allein an 4 der 8 Punkte beteiligt war, die nächste Demütigung. Den Rest der Punkte besorgten Routinier Gunter, unser ägyptischer Glücksbringer Hazem und Ersatzmann Friedrich Ackner. Mehr war einfach nicht drin. Was der Mannschaft im Herbst 2014 vor allem fehlte war Konstanz, ein klar definiertes Ziel und so etwas wie Inspiration.
Alle Füchse fanden zwar mal zu ihrer Bestform, aber fast nie gelang es so konzertiert, dass damit kompaktere Mannschaften zu schlagen waren. Aber der Fuchsbau ist immer für eine Überraschung gut.

Ab Sonntag geht es damit los.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren