Mit den Wölfen gekellt

Geschrieben von Christian Klas am in 4. Herren

wlfe

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel geklärt. Der Aufsteiger aus der edelsten Randlage Leipzigs dümpelt im Tabellenkeller. Aber Vorsicht ist immer und überall geboten, wo die Rose-Brüder gemeinsam auftauchen. Gebadet in Drachenblut und gestählt in Jahren höherer Ligen können sie fast allen das Fell über die Ohren ziehen, gnadenlos und unberechenbar, aber natürlich nur denen die noch Haare haben.

Diesmal mussten wir auch noch Gunter ersetzen. Aber durch wen ? Fündig wurden wir im spielfrei dahin dösenden Kader der Siebten. Und nach langem hin und her befreiten wir die beiden Wölfe unter der Füchsen von der akuten Gefahr, den Sonnabend langweilig am familiären Kaffeetisch verbringen zu müssen. Oder im Zoo. Oder im muffigen Auewald. Oder was einem sonst noch alles passieren kann, ohne Tischtennis am Wochenende. Die Markkleeberger wiederum setzten auch zwei Ersatzleute dagegen, wackere Burschen aus den gefährlichen Untiefen der Kreisliga. Das Spiel selbst fristete ein kärgliches Schattendasein im Rücken der Damen-Regionalliga, unbemerkte Spielkunst also, ein Schicksal das so Vieles auf der Welt völlig zu Unrecht teilen muss. Und das obwohl Jorge die Tische wienerte, bis sie aussahen wie neu. Selbst die Tische waren wundersam gerade. Und doch bleiben nur schwach funkelnde Sternschnuppen der Bezirksligageschichte in der Erinnerung zufällig verirrter Blicke. Ein paar Topspins von Maro hier, von Benno da. Der eine oder andere delikate Fluch. Ein angebissener Schokoladenkuchen auf der Bank. Bei den Gästen überzeugte Martin Rose gegen Benno Bauer und Erik Laux gegen den Leutzscher Sorgenfuchs der Stunde. Den dritten Gegenpunkt verbaselte Notdoppel Turkovic/Klas gegen Laux/Novotny. Natürlich im Fünften, wie sonst ?
Unsere beiden Wölfe, nicht verwandt und nicht verschwägert übrigens, machten ihre Sache solide und hielten sich schadlos. Einzig Matze wackelte kurz gegen Jawurek. Die Pflicht wurde mit 12:3 erfüllt, Tabellenplatz zwei gefestigt. Nächster Halt: Marienbrunn.

Benno 1,5/1 Maro 2,5/0 Igor 2/0,5 CK 1/1,5 Olli W. 2,5/0 Matze W. 2,5/0

Trackback von deiner Website.

Kommentieren