Arbeitssieg der 1. Mannschaft in Zwickau

Geschrieben von JM am in 1. Herren

Doppel 1 Mark Simpson und Jakob Mund

Nachdem das letzte Wochenende in der Oberliga spielfrei war, stand für uns aus der 1. Mannschaft am Samstagabend ein Auswärtsspiel bevor. Dass es in Zwickau alles andere als ein Selbstläufer werden würde, war den meisten von uns schon vor Spielbeginn klar. Zwar zählen die Gastgeber derzeit nicht zu den unmittelbaren Anwärtern auf einen Platz für die Mitteldeutsche Liga, doch auch in Zwickau wird Kampfgeist groß geschrieben…

ESV Lokomotive Zwickau – LTTV

Entspannt spielt es sich doch am besten, drum kamen wir überpünktlich in Sachsens viertgrößter Stadt an. Schnell noch einen Kaffee an der Tanke und dann auf in die historisch anmutende Halle der Lokomotive. Dass wir nicht auf Kaffeefahrt waren, dürfte den meisten Zwickauern beim Betreten ihrer Spielstätte bewusst geworden sein: alle drei Tische – die übrigens die Halle bereits an ihre Grenzen stoßen lassen – waren von sechs blau gekleideten Füchsen belegt. Die komplette Mannschaft beim geschlossenen Warmup, das sieht man auch nicht alle Tage. :) So starteten wir zuversichtlich um 18.00 Uhr in die Auswärtspartie.

Gleich zu Beginn eine unerwartet miese Briese bei den Doppelspielen. Sowohl Doppel 1 (Mark und Jakob) als auch Doppel 2 (Michal und Stefan) verpassten übelst den Start und lagen 0:2 zurück. Mark und Jakob konnten sich ebenso deutlich in den Entscheidungssatz spielen, um dann doch gratulieren zu müssen. Unser Doppel 3 (Sven und Marian) ließ sich davon glücklicherweise kaum beeindrucken und verkürzte auf den 1:2-Zwischenstand.

Nach diesem doch mehr oder weniger verpatzten Start hieß es für uns konzentrieren für die Einzelpartien. Das obere Paarkreuz bescherte uns ziemlich klare Begegnungen und drei Punkte: Mark und Michal gleichermaßen souverän gegen Zwickaus Nummer 2 Thomas David. Führungsspieler Pierre Grobitzsch stellte Mark zusätzlich zu den etwas gewöhnungsbedürftigen Hallenbedingungen vor spielerische Probleme und siegte im Duell 1 gegen 1. Im mittleren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung, an die sich Jakob und Sven sicher noch einige Zeit zurückerinnern werden. Obwohl beide stark 3:1 gegen den vermeintlichen Favoriten Friedrich Sacher punkten konnten, fanden sie gegen den clever unorthodox aufschlagenden Vierer Zwickaus Enrico Müller nur äußerst schwer (nee, eigentlich gar nicht) ins Spiel. Spannung pur boten uns aufs Neue Stefan und Marian im hinteren Paarkreuz. Stefan überrollte zwar mit einem deutlichen 3:0-Sieg Zwickaus Sechs Oliver Raab, doch das war hier auch die einzige klare Partie. Marian konnte krankheitsbedingt heute nicht gerade auf eine bombige Vorbereitung zurückgreifen. Umso beachtlicher sein Fünfsatzsieg gegen Eric Winkler. Dieser stand bislang 7:1 – sicherlich nicht zuletzt durch seinen Spielstil, den es sich definitiv anzusehen lohnt. In der zweiten Runde strahlte uns die Spielstandsanzeige schon ein 8:5 entgegen, als sich Stefan knapp gegen Winkler geschlagen geben musste und Marian nebenan sowohl von seinen letzten Kräften, als auch seinen letzten Schlucken Wasser zehrte. Energydrink und ein folglich starker fünfter Satz ersparten uns das in Leutzsch mittlerweile so gefürchtete Entscheidungsdoppel. :) Endstand 9:6.

Punkteverteilung:

Mark   1 : 1,5

Michal   2 : 0,5

Jakob   1 : 1,5

Sven   1,5 : 1

Stefan   1 : 1,5

Krankerspielerdestagesmarian   2,5 : 0 (!!!)

Ein paar Impressionen:

Sooo Leute, das war’s erst einmal. Bis zum nächsten Mal – sehr gerne nächsten Samstag zum ultimativen Derby gegen die Oberligatruppe vom TTC Holzhausen. :)

Wir sehen uns!

Eure 1. Mannschaft

Spielankündigung zum Derby gegen Holzhausen:

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren