Hey, Tischtennis macht Spaß…

Geschrieben von Tho Do Thi am in 2. Damen

Einspielshirts_Damen2

Mit riesiger Vorfreude traf sich die 2.
Mannschaft am Samstag (14.09.) im Fuchsbau. Dank Maja hatten wir
auch neue, mega coole Einspieltshirts (siehe Foto). Kapitän
Alphadine, Spitzenspielerin Annabolika, Welpe Thospin und
Kreativfuchs Major empfingen also ihre Gäste aus Jena. Leider konnte
sich unsere Mannschaft nicht gegen die jungen Gegnerinnen vom SV
Schott Jena durchsetzen und wir mussten uns somit 5:8 geschlagen
geben.

Um Punkt 14Uhr wurde der erste
Aufschlag gespielt. Das grandiose Doppel Anna/Tho drehte noch einen
1:2-Rückstand gegen Reith/Overhoff und sicherte sich damit den
ersten Punkt für die Füchse. Am Nebentisch lief es dagegen nicht so
rund. Nadine und Maja kämpften, doch konnten die 0:3-Niederlage
gegen Schädlich/Jarsetz nicht mehr verhindern. Zwischenstand:
1:1.
Die erste Runde im oberen Paarkreuz verlief sehr
erfolgreich. Punktegarant Anna ließ ihrer Gegnerin Suman keine
Chance und gewann in Rekordzeit 3:0. Tho dagegen machte es nach
2:0-Satzführung nochmal spannend und gewann erst im 5. Satz 12:10
gegen ihre altbekannte Gegnerin Schädlich. Im unteren Paarkreuz
konnte Maja gegen ihre Kontrahentin Overhoff nichts verrichten und
scheiterte 0:3. Nadine holte am Nebentisch einen 0:2-Rückstand
wieder auf, doch im entscheidenden Satz lief nichts mehr und musste
somit Reith zum 3:2-Sieg gratulieren. Zwischenstand: 3:3.
Anna
ließ wie Tho in der 2. Runde eine 2:0-Führung aus der Hand nehmen,
doch im 5. Satz konnte sie mit ihrer Bomben-Rückhand den Sack
zumachen. Tho hingegen hatte am Nebentisch einige Schwierigkeiten in
das Spiel der Abwehrspielerin Suman zu kommen. Nach vielen hohen
Bällen, die sie nicht auf den Tisch gebracht hat, musste sie ihrer
Gegnerin zu einem glatten 3:0-Sieg gratulieren. Nadine sah gegen die
10 Jahre jüngere Overhoff im wahrsten Sinne des Wortes alt aus. Mehr
als 0:3 war nicht drin. Maja verlor daneben gegen Reith die ersten
beiden Sätze jeweils zu 7 und zu 9. Im 3. Satz lieferten sich beide
dagegen eine wahre Schlacht, welche dann für die Jenaerin mit 20:18
glücklich ausging. Zwischenstand: 4:6.
Anna erspielte sich
mit ihrem butterweichen Handgelenk einen schnellen 3:0-Erfolg gegen
Overhoff. Captain Nadine stand dagegen der Spitzenspielerin von Jena,
Sophie Schädlich, gegenüber. Nach anfänglichen Schwierigkeiten
steigerte sich Nadine immer mehr, dennoch musste sie sich mit einem
0:3 zufrieden geben. Nun musste Tho gegen die Nummer vier von Jena,
Franzi Reith, an den Tisch. Nach dem ersten gewonnenen Satz lief
nichts mehr nach Plan. Nach einer Menge nicht genutzter Chancen und
nach vielen Netzbällen, konnte Tho nur noch „Glückwunsch“ zu
ihrer Gegnerin sagen.
Endstand: 5:8.

Stimmen zum Spiel
Maja: “Super Stimmung und noch Luft nach oben. Das sind gute
Voraussetzungen um auch in Zukunft Spannung, Spaß und ausgefuchste
Spiele zu bestreiten. Vielen Dank an alle die dazu beigetragen
haben!”

Anna:”Auch wenn es zu einem Unentschieden oder zu einem Sieg
nicht ganz gereicht hat, war es eine super Stimmung in der Halle. Die
Atmosphäre war angenehm und familiär, ich hatte fast vergessen, wie
schön die Stimmung im Fuchsbau sein kann ;-). Danke an alle
Unterstützer, Fans und Zuschauer!”

Also: Hoffentlich sehen wir uns beim nächsten Heimspiel am 6.10. gegen
Hofstetten!

Bilder
vom Spiel findet ihr in der Galerie und für die Faulen hier der
Link: http://www.leutzscher-fuechse.de/galerie/2-damen-schott-jena-14092013

 

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Ananas

    |

    Super Bericht, Welpe Tho(spin) :-)!

    Antworten

Kommentieren