Tabellenführer Tostedt w(-f)ackelt nicht lang

Geschrieben von MS am in 1. Damen, Damenmannschaften

Genau vier Spiele brauchten die Damen aus Tostedt um richtig in Fahrt zu kommen. Bis dahin schwankten die etwa 40 Zuschauer zwischen Begeisterung und Euphorie, hatten Lust auf unerwartete Punkte im Abstiegskampf.

Nach den Doppeln stand für beide Mannschaften je ein 3:0 Sieg auf dem Zettel, auch wenn einige Sätze durchaus umkämpft waren. Danach fegte Leipzigs Nummer 1 Anna Helbig Yvonne Kaiser regelrecht vom Tisch und sorgte so für die schnelle Führung. Nebenan versuchte sich Huong Do Thi an Irene Ivancan. Die beiden haben in den vergangenen Jahren bereits einige umkämpfte Duelle geliefert, mit wechselndem Ausgang. Dies ehemalige Vize-Europameisterin im Einzel zeigte besonders im Entscheidungssatz ihre ganze Klasse und kam auf handgezählte Null „unforced errors“. Trotzdem kämpfte sich Huong mit teils spektakulären Angriffsschlägen heran. Am Ende stand es 9:11 und das Spiel war damit ausgeglichen. Eine 3:1 Führung hätte eventuell den entscheidenden Rückenwind für die folgenden Partien bedeutet, doch so nutzte Tostedt das Momentum und drehte auf. Sowohl die beiden Spiele im unteren Paarkreuz als auch das Spitzenspiel Helbig – Ivancan gingen 3:0 an die Gäste. Lediglich Huong war noch ein Satzgewinn im zweiten Einzel vergönnt, mehr leider nicht. Nach gut zwei Stunden war das 2:6 besiegelt. Erstmals seit einiger Zeit gibt es wieder eine Galerie zum Spiel, vielen Dank an unseren Fotografen Benjamin Bauer!

Schon am kommenden Samstag (25.02.22; Spielbeginn 18:30 Uhr) greifen die Damen wieder an. Auch gegen DJK BW Annen um Spitzenspielerin Nadine Bollmeier sind die Leipzigerinnen Außenseiter. Das Spiel gegen Tostedt hat aber gezeigt, dass die Hoffnung auf überraschende Punkte berechtigt ist. Viel Glück!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren