Derby gegen den BSC Rapid Chemnitz

Geschrieben von Tho Do Thi am in 1. Damen, Damenmannschaften

(geschrieben von Marlene Schreibe)
Vor kurzem startete 14 Uhr das Sachsen-Derby der 3. Bundesliga. Unsere Gegnerinnen aus Chemnitz – ungeschlagen und an der Spitze der Tabelle zu finden. Angetreten gegen uns sind sie in gewohnt starker Aufstellung.

Es sollte ein schweres Spiel werden, das war uns von Anfang an klar. Hoch motiviert starteten Leonie, Kata, Tho und Cathrin in die Spiele und konnten aus den Doppeln ein 1:1 rausholen. Die folgenden Spiele konnten an Spannung nicht übertroffen werden. Sowohl Leonie als auch Kata spielten gegen Edina Toth (die in der letzten Saison noch 2. Bundesliga spielte) sehr starke Spiele und musste sich erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Während Tho ihr erstes Spiel souverän für sich entscheiden konnte, konnten wir in den ersten Einzeln leider keines für uns entscheiden. Zwischenstand zur Pause 1:4.
Kein Grund den Mut zu verlieren – dachte sich wohl auch Leonie und konnte in einem mega starken Spiel gegen Emilija Riliskyte einen weiteren Punkt für die Mannschaft erzielen. Die entscheidenden Spiele sollten jene des unteren Paarkreuzes werden. 3-5 der Rückstand. Noch spannender konnte es gefühlt nicht mehr werden. Cathrin erspielte sich ihren ersten Saisonsieg gegen Sophie Schädlich und so kam es am Ende auf Thos letztes Spiel gegen Lara Neubert an. Ich wiederhole mich, aber ein Spiel für schwache Nerven war es sicher nicht. Entscheidungsspiel im Entscheidungssatz 10:10. Tho hatte am Sonntag auf jeden Fall Nerven aus Stahl und gewann ihr Spiel und sicherte uns damit das Unentschieden gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga. Starke Leistung, Mädels!