Traumstart nach Verlegungswahnsinn

Geschrieben von Kerstin am in 3. Damen

3.DM_

Schon weit vor der Rückrunde wurde dem Herbstmeister klar, dass der Stern der Mannschaft unter keinem guten Stern zu stehen schien. Krankheit in den eigenen Reihen sowie auch in der 2.DM sorgten bereits vor Spielbeginn für ein Besetzungschaos. Irgendwann in der Mitte der Saison wären uns dann die Spielerinnen ausgegangen. Deswegen hieß es es möglichst viele Spiele verschieben, so dass wir mit unseren Spielern über die Runden kommen. Insgesamt galt es dabei, 7. von 9. Spielen zu verlegen. Ein neuer Rekord.

 

Das erste verlegte Spiel ging dann auch gleich gegen den Tabellenverfolger Hohndorf (Martin, S. Rittig, Edelmann, I. Rittig). Durch die südamerikanische Verstärkung von Pia Loreto Piquimil gingen wir, ebenfalls wie die Gäste, das erste Mal in Bestbesetzung mit Pia P., Laura K., Laura S. und Christiane T. an den Start. Und was für ein Start das war.

 

Schon nach einer reichlichen Stunde lagen wir 6:0 in Führung und hatten erst vier Sätze abgegeben. Die neue Doppelkonstellation mit Pia/Laura S. und Laura K./Christiane hatte sich also ebenso gelohnt wie der interne Wechsel von Laura S. und Christiane. Die letzten beiden Spiele von Pia und Laura K. wurden dann noch mal richtig spannend und gingen jeweils in die 5. Sätze, die wir aber für uns entscheiden konnten. Damit war das 8:0 und der erste Sieg der Rückrunde besiegelt.

 

Pia: 2,5:0  Laura K.: 2,5:0  Laura S.: 1,5:0  Christiane: 1,5:0

Trackback von deiner Website.

Kommentieren