Füchse schnuppern Höhenluft

Geschrieben von Laura Krüger am in 3. Damen

Am Sonntagmorgen, dem 27.10.2013, bestiegen die Fuchsdamen der 3. Mannschaft den Berg, der zur Halle der 1.Damen des SV Sachsenring Hohenstein Ernstthal führte. Leider ohne den Einsatz unserer starken Nr.1 Marina Fehl und unserer nach langer Spielpause zurückgekehrten Nr.5 Christiane Thyrolf. Dafür stärkte uns Jungfüchsin Marie-Philine Rockmann den Rücken. Carola Mehner spielte sich mit diesem Einsatz in der 3. Damen fest. Dies sorgte für Freude bei Kerstin Meusch und Laura Krüger, die auch für starke Leistungen sorgten.

Mit viel Kampfgeist konnten wir uns gegen unsere Gegnerinnen vom SV Sachsenring Hohenstein Ernstthal mit einem 8:2 durchsetzen. Kerstin glänzte mit der richtigen Doppelaufstellung; unser Doppel 1 Meusch/Rockmann drehte nach einem 2:1 Rückstand die Partie und gewann den 5. Satz mit einem safen 11:6. Der 1. Punkt ging somit an die Füchsinnen. Am Nachbartisch lief es genauso rund: Mehner/ Krüger
gewannen das spannende 5- Satzmatch gegen Geisler/Meier-Knietzsch und sicherten somit Punkt 2. In der ersten Runde des Oberen Paarkreuz hatte Kerstin leider keine Chance gegen die Punkteholerin und ungeschlagene Romy Steinmetz und verlor das Spiel 0:3. Laura machte es nach dem 1. Satz nochmal spannend gegen Geisler, und holte erst im 4. Satz den Sieg. Auf das Untere Paarkreuz war jedoch verlass und Marie-Philine punktete in ihrem Ligadebüt mit einem sicheren 3:0 gegen Anja Schlegel. Nachdem Carola Mehner 1:0 gegen Meier-Knietzsch führte, verlor sie im 2. Satz 11:13 in der Verlängerung, doch kein Grund zur Traurigkeit; Carola ging mit neuem Elan in Satz 3 und 4 ran. Somit sicherte sie uns mit ihrer Schusstrefferheit den 5ten Punkt. Zwischenstand 5:1 für den Fuchsbau. Laura verlor wie Kerstin zuvor mit schnellem 0:3 gegen Romy Steinmetz. Ein Spiel gegen Noppe machte hier wohl beiden keinen großen Spaß. Kerstin zeigte am Nachbartisch, was sie drauf
hat und schmetterte ihrer Gegnerin die Bälle um die Ohren. Sie brachte einen glatten 3:0 Sieg nach Hause. Carola führte in ihrem Spiel mit einem sicheren 2:0. Doch ihre Gegnerin Anja Schlegel ließ sich nicht entmutigen und packte nochmal ihr bestes Tischtennis aus. So verlor Carola den 3. Satz wieder in der Verlängerung, jedoch wissen wir alle das Carola starke Nerven hat! Sie tupfte sich ihren Schweiß von der Stirn, trank ein Schluck Wasser und ging frisch gestärkt an den Tisch, um in Satz 4 ihre Gegnerin 11:2 weg zuballern. Unser Jungfuchs Marie ließ sich eine 2:0 Führung wegnehmen, doch in Satz 5 fing sie sich wieder und machte den Sack gegen Meier-Knietzsch zu. Endstand 8:2, der 2. Sieg der Fuchsdamen wurde gesichert!!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren