1. Herren weiterhin optimistisch trotz bitterer Niederlage

Geschrieben von RS am in 1. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

1.Herren_Gornsdorf_2015

Der ersten Herrenmannschaft gelang es leider nicht auswärts in Gornsdorf wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu ergattern. Die Gornsdorfer präsentierten sich kampfbewusst, allerdings glaubten wir auch an unsere Chancen und auch an einen möglichen Sieg. Den ersten Rückschlag mussten wir bereits vor dem Punktspiel einstecken: Unsere Nummer 2, Michal Jirasek, musste leider aus beruflichen Gründen absagen. Aus diesem Grund rutschte Sascha ins obere und Rafael ins mittlere Paarkreuz. Als Ersatzmann holten wir uns Justin Huszti. Kommen wir nun zum Punktspielgeschehen.

Unsere Doppel 1 und 2, Yhya/Sascha und Jakob/Justin, machten den Anfang. Jakob und Justin konnten gut mithalten, konnten aber leider die knappen Sätze nicht für sich entscheiden (0:3). Yhya und Sascha hingegen waren gefangen in einem Drama gegen Abwehr und Angriff. Es ging hin und her, bis sie im fünften Satz nach mehreren abgewehrten Matchbällen den Punkt zum 17:15 machten. Rafael und Raffaele, unser Doppel 3, wurden von Satz zu Satz immer besser. Leider hat es nie für ein Satzgewinn gereicht. Da hat der nötige Biss noch gefehlt.

Zwischenstand also 1:2. Sascha leistete der gegnerischen Nummer 1, Vesely, gute Paroli. Musste sich leider doch mit 1:3 geschlagen geben, wobei jeder Satz sau knapp war. Yhya hingegen musste gegen den etwa 70 jährigen Abwehrspezialist Stöckel ran, wo er nur phasenweise immer mal sein Rhythmus gefunden hat, diesen aber nicht konsequent und trocken durchgespielt hat (2:3). Rafael legte gut los gegen Meiner, der sich dann allerdings umstellte, worauf Rafael nicht wieder zurück in sein Spiel fand (1:3). Jakob tschorte sich hingegen souverän zum Sieg gegen Anhut (3:1). Justin leistete guten Wiederstand, konnte aber leider am Ende keinen Sieg verbuchen, während Raffaele nach vielen kleinen Rückstanden in jedem Satz immer wieder in seine Taktik fand und souverän siegte (3:0).

Zwischenstand nun 3:7. Jetzt hieß es noch mehr anstrengen und noch mehr kämpfen!!! Denn möglich war es noch.

Im Duell der Einser machte unsere Nummer Eins kurzen Prozess. Leider auch genau so wie die gegnerische Nummer Zwei beim Duell der Zweier. Sascha konnte die stöckelsche Abwehrbank nicht brechen. Jakob stand jetzt also unter Zugzwang. Nach einem guten ersten Satz verlor er leider den zweiten Satz ganz knapp und konnte dies auch nicht durch Satz 3 und 4 ausgleichen (1:3). Nun stand es 4:8. Ich glaubte zwischenzeitlich noch an ein Unentschieden. Rafael legte los, allerdings erst bei 6:9 und 0:2 Satzrückstand. Diesen Satz konnte er noch für sich entscheiden. Doch leider sollte es nicht sein und der vierte Satz ging an Gornsdorf.

Unterm Strich ein 4:9. Ein ausbaufähiges Ergebnis, was aber nicht die eigentliche Knappheit im Spiel wiederspiegelt.

Fakt ist, die erste Herren denkt weiterhin optimistisch und wird sich auch in Zukunft nicht verstecken. Die Saison ist noch jung. Es ist noch viel möglich. Wir werden weiter hart trainieren für den ersten Saisonsieg.

Punkte: Yhya 1,5 – Sascha 0,5 – Jakob 1 – Rafael 0 – Raffaele 1.

Die erste Herren meldet sich wieder am:
nächsten Samstag um 19 Uhr gegen den VfB Schleiz im heimischen Fuchsbau.

Da heißt es alle Kräfte zu bündeln und den Gegner zu überraschen. Ihr seid alle willkommen.

EINTRITT FREI und IMBISS VOR ORT.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren