Archiv für Oktober, 2018

Das nötige Glück erarbeiten

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Damenmannschaften

1.Damen gegen TuS Uentrop-21-5592f89db3

Langsam heißt es für die Zweitliga-Damen der Leutzscher Füchse Punkte einzufahren, soll der Abstand auf einen Mittelfeldplatz nicht zu groß werden. Die nächste Chance die ersten Zähler der Saison einzufahren, wartet für das Team von Kai Wienholz und Max Schreiner am kommenden Samstag, wenn der TTK Großburgwedel zum Heimspiel in der Messestadt empfangen wird.

Teamwork makes the dream work

Geschrieben von Tho Do Thi am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

IMG_0505Team – Definition: “Ein Team ist eine Gruppe von Personen, die gemeinsam eine Aufgabe erledigen sollen. Meist besteht innerhalb des Teams keine formelle Hierarchie. Grundidee der Arbeit im Team ist das Zusammenwirken ergänzender Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teammitglieder, um ein Ergebnis zu erreichen, das für jedes einzelne Teammitglied allein nicht leistbar gewesen wäre.” (projektmagazin.de)

Kampf gegen den Chancenwucher in Saarbrücken

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Damenmannschaften

1.Damen gegen ESV Weil-05-183a10f0fe

Einen weiten Weg haben die Zweitliga-Damen der Leutzscher Füchse von Kai Wienholz und Max Schreiner am kommenden Wochenende vor sich, um die ersten Punkte der Saison einzufahren. Nach zwei spielerisch guten Partien, bei denen nur die eigene Chancenverwertung einem zufriedenstellenden Ergebnis im Weg stand, soll nun beim ATSV Saarbrücken das erste mal etwas Zählbares mit in die Messestadt genommen werden.

Tabellenführung für die Leutzscher Reserve

Geschrieben von MS am in 2. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Emmanuel

Nach vier Spielen plus dem ersten Rückrundenspiel steht die zweite Herren etwas überraschend an der Tabellenspitze. Realistisch betrachtet werden wir uns dort kaum lange halten können, trotzdem eine nette Momentaufnahme. Der Ausfall der Moczkos in der ersten Herrenmannschaft zwingt unser Team, die Aufgabe der Reserve von Beginn an in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen. Die personell ursprünglich üppig ausgestattete Mannschaft musste so bereits jetzt selbst auf einige Reservisten zurück greifen.

Der Krimi am Freitag

Geschrieben von Kerstin am in 10. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Krimi am Freitag

Dienstantritt ist 19:15 Uhr. Gegen 16 Uhr klingelt in der Einsatzzentrale das Telefon. „Hallo Chef. Ich kann nachher nicht kommen.“ Betretenes Schweigen am anderen Ende der Leitung. Krimineller geht’s eigentlich schon gar nicht mehr. Hektisch wird nach einer Vertretung gesucht, damit die Dienststelle vollbesetzt die Schicht antreten kann. „Ich kann zwar auch nicht richtig, aber ich komme“ lauten nach diversen Anfragen die erlösenden Worte des Kollegen Wolfgang F.