Archiv für April, 2014

Das Wunder von Leutzsch?

Geschrieben von André Riebau am in 15. Herren

L15

Na zumindest ein wichtiger Schritt dahin ist eurer heißgeliebten 15. gestern Abend gelungen. Schäme sich, wer dieses Spektakel verpasst hat! In einem Match von über drei Stunden und vor exakt 20 Zuschauern ;), welche Martin die Rock-Pflicht sagen wir mal wohlwollend ersparte, durften eure heimlichen Vereinslieblinge rund um den chilenischen Gaststar Francisco ein nervenaufreibendes 10:7 gegen den Tabellenführer LSV Südwest 5 feiern und sich doch noch überraschend den Relegationsplatz vor Eintracht Süd 7 und Böhlitz-Ehrenberg 2 sichern.

Aufschlag zum 2. Heimsieg

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

Starfähen

Der Leipziger TTV Leutzscher Füchse schlägt am 2. Spieltag der Play-downs gegen NSC Watzenborn-Steinberg auf. Im Duell der beiden Kellerkinder der Damen-Tischtennis-Bundesliga fordert Füchse-Trainer Kai Wienholz von seiner Mannschaft am Sonnabend (12. April, ab 18.15 Uhr) in der Sporthalle Leplaystraße „einen Sieg“. Für die Messestädterinnen wäre es gegen das Team aus Hessen der fünfte Sieg in Serie und der zweite Heimsieg der Saison 2013/14. Mit einem Punktgewinn würden die Füchse den siebten Tabellenplatz sichern.

Vorschau tischtennis.de
LTTV Pressemeldung 18/2014
Vorschau Gießener Anzeiger

Freitag: Entscheidungsschlacht um Relegation im Fuchsbau!

Geschrieben von André Riebau am in 15. Herren

15_Francisco

Erstmals in der Geschichte der Leutzscher Füchse hat eine 15. Mannschaft die Chance, aus eigener Kraft die Relegation zu erreichen! Gegner für den derzeitigen Tabellendritten im heimischen Fuchsbau am nächsten Freitag, den 11.04., um 19.30 Uhr ist aber der bisher nur einmal bezwungene Tabellenerste LSV Südwest. Deshalb hiermit der Aufruf an alle: unterstützt am kommenden Freitag eure heißgeliebte 15! Jeder ist willkommen und alle Hilfsmittel erlaubt (Vereinskameraden, Trainer, Familie, Freunde, Fans samt Trommeln und Fanfaren), um die Hütte voll zu bekommen und den Sportfreunden des LSV eine Atmosphäre zu bieten, die ihnen zumindest ein für uns zur Relegation ausreichendes 9:9 abringt. Wir könnten uns sogar dazu durchringen, Zählgeräte aufzustellen, wenn sich jemand findet, der sie bedienen würde. ^^ Also nix wie hin!

Schwere Geburt, schönes Baby!

Geschrieben von Christian Heck am in 10. Herren, Herrenmannschaften

Marco

Sollen wir oder sollen wir nicht? Diese Frage beschäftigte die X. Mannschaft vor der Saison als es darum ging, in welcher Liga man in der neuen Spielzeit an den Start gehen soll. Nach der souveränen Meisterschaft in der 1. Stadtklasse, hieß der nächste Halt normalerweise 2. Stadtliga. Doch durch vereinsinterne Machenschaften, unter der Federführung unseres Intrige erprobten Schatzmeisters, Michael O. (oder nennen wir ihn aus Geheimhaltungsgründen M. Olewicki), starteten wir in der 1. Stadtliga.