“Kopf hoch, sonst kannst du die Sterne nicht mehr sehen” oder sowas..?

Geschrieben von Tho Do Thi am in 1. Damen, Damenmannschaften, Mannschaften

IMG_0723

Eine Woche ist es nun her. Die ganze Woche überlegte ich, ob ich dazu überhaupt etwas schreiben möchte. Aber es ist auch nicht gut für die Seele, gar nicht darüber zu sprechen. Und vielleicht kommt dann ja ab heute die Wende… Wovon ich spreche? Von der vierten, bitteren und traurigen Niederlage hintereinander.

Doppelte Power gegen ein doppeltes Chemnitz

Geschrieben von Marie-Philine Rockmann am in 3. Damen, Damenmannschaften, Mannschaften

Doppelte Power gegen ein doppeltes Chemnitz

Vor zwei Wochen schlugen wir zum zweifachen Auswärtsspiel in Chemnitz auf.

Wir? – Bei unserer Aufstellungsliste ist das wohl eine gute Frage. Hiermit möchte ich euch zwei neue Gesichter vorstellen.
Zum einen unsere neue Nummer Eins: Mariam Rahali ist aus Algerien zu Gast, um unser oberes Paarkreuz zu stärken.
Auch neu seit dieser Saison ist Katrin Neudeck, die nach einer Pause wieder zum Tischtennis zurückkehrt. Luca und Marie-Philine komplettierten das Team auf vier motivierte und begeisterte Spielerinnen.

Das nötige Glück erarbeiten

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Damenmannschaften

1.Damen gegen TuS Uentrop-21-5592f89db3

Langsam heißt es für die Zweitliga-Damen der Leutzscher Füchse Punkte einzufahren, soll der Abstand auf einen Mittelfeldplatz nicht zu groß werden. Die nächste Chance die ersten Zähler der Saison einzufahren, wartet für das Team von Kai Wienholz und Max Schreiner am kommenden Samstag, wenn der TTK Großburgwedel zum Heimspiel in der Messestadt empfangen wird.

Teamwork makes the dream work

Geschrieben von Tho Do Thi am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

IMG_0505Team – Definition: “Ein Team ist eine Gruppe von Personen, die gemeinsam eine Aufgabe erledigen sollen. Meist besteht innerhalb des Teams keine formelle Hierarchie. Grundidee der Arbeit im Team ist das Zusammenwirken ergänzender Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teammitglieder, um ein Ergebnis zu erreichen, das für jedes einzelne Teammitglied allein nicht leistbar gewesen wäre.” (projektmagazin.de)