Autor Archiv

Füchse in Bundesliga-Fieber

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Damenmannschaften, Mannschaften

Leutzscherfüchse_-11

Wer hochklassiges Tischtennis in Leipzig erleben will, kommt an den Leutzscher Füchsen kaum vorbei. Bereits im dritten Jahr in Folge gehen die Füchse-Frauen nun in Liga Zwei an den Start – mit dem Abstieg will man auch diese Saison wieder nichts zu tun haben. „Wenn wir unsere Leistung bringen, sollten wir sicher die Klasse halten“, zeigt sich Cheftrainer Kai Wienholz optimistisch. Neben dem Verbleib im Unterhaus steht für Wienholz und seinen Co Max Schreiner vor allem die Weiterentwicklung ihrer Athletinnen im Vordergrund.

Doppelte Fuchspower gegen Staffel

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Mannschaften

1.Damen gegen TuS Uentrop-14-85cfb2b52d

Einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt wollen die Zweitliga-Damen der Leutzscher Füchse am kommenden Wochenende machen. Bei noch drei verbleibenden Spielen stehen die Leutzscher Tischtennis-Asse nur zwei Punkte vor der Abstiegszone – ein zu geringes Polster, will man sich nicht auf die Fehler anderer verlassen. Ein Abend, an dem sogar die Füchse-Fans als Gewinner die Halle verlassen könnten.

Crunsh-Time in Liga Zwei

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

1.Damen gegen ATSV Saarbrücken-40-7d7949abb4

Nach dreiwöchiger Pause greifen die Zweitliga-Frauen der Leutzscher Füchse am morgigen Sonntag wieder in das Saisongeschehen ein. Noch vier Partien sind bis zum Ende der Spielzeit zu absolvieren, Crunsh-Time in Liga Zwei. Auch wenn der Trend seit Beginn des neuen Jahres deutlich nach oben ging, ist der Abstand der Mannschaft von Kai Wienholz und Max Schreiner auf die beiden Abstiegsplätze noch zu gering, um sich angesichts der kommenden Aufgaben entspannt zurück zu lehnen.

Nächster Krimi im Fuchsbau?

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

1.Damen gegen TuS Uentrop-14-85cfb2b52d

Einen echten Krimi erlebten Tischtennis Begeisterte letztes Wochenende im „Fuchsbau“ Leplaystraße – nur das Happy End beim 3:6 gegen Tostedt fehlte auf Seiten der Leutzscher Füchse. Auch die Partie am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Leplaystraße) verspricht wieder Spannung pur, diesmal soll aber auch das Ergebnis für die Leutzscher Zweitliga-Frauen stimmen. Davon überzeugt ist Trainer Kai Wienholz: „Wir werden am Samstag gewinnen, davon gehen wir fest aus.“

Punktejagd im Fuchsbau

Geschrieben von Leon Heyde am in Allgemein

LF_2017_Ehritt_0003426web

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als mit zwei Auswärtssiegen im Rücken und mit breiter Brust in das erste Heimspiel des Jahres zu gehen. Das sieht auch Leutzscher Füchse-Trainer Kai Wienholz so, der mit seiner Mannschaft weiter gern auf Tischtennis-Wolke sieben schweben würde: „Nach den Leistungen in fremden Hallen wollen wir jetzt auch vor heimischen Publikum zeigen, wie gut wir zur Zeit sind.“ Gegner am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Turnhalle Leplaystraße) ist der MTV Tostedt, mit zwölf Punkten derzeit Tabellen-Fünfter. Bei einem Sieg der Leipzigerinnen schmilzt deren Rückstand auf die Niedersachsen auf zwei Zähler.

Dritter Sieg zum Dritten Advent?

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

DeutscheMeisterschaften

Einen versöhnlichen Jahresabschluss wollen die Zweitliga-Damen der Füchse beim letzten Spiel 2018 schaffen. Nach einer bisher enttäuschenden Saison mit nur vier gewonnen Punkten, konnten die Leutzscherinnen im letzten Heimspiel jedoch die Hoffnung auf Besserung aufrecht erhalten. Bei einem überzeugenden Auftritt besiegten die Wienholz-Schützlinge den Viertplatzierten TTC Weinheim mit 6:2.

Weiter alles geben

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

1.Damen gegen ATSV Saarbrücken-40-7d7949abb4

Immer weiter machen, niemals aufgeben: So könnte man die derzeitige Einstellung der Tischtennis-Damen der Leutzscher Füchse beschreiben. Nach bisher nur einem Sieg in der aktuellen Zweitliga-Saison und dem derzeitigen vorletzten Tabellenplatz, denkt man in Leipzig nicht ans aufstecken. „Wir haben schon oft Höhen und Tiefen durchgemacht, das gehört zum Sport dazu“, so ein motivierter Füchse-Trainer Kai Wienholz.