Verflixte 7

Geschrieben von Fabian Ohlig am in 7. Herren, Allgemein

_DSC3435

Wird mal wieder Zeit, dass jemand was über die 7. Herren schreibt!
Nachdem wir letzte Saison mit grunderneuerter Mannschaft aus der Bezirklasse aufgestiegen sind, war die Zielsetzung für dieses Jahr ganz klar: Klassenerhalt.

Es ging recht holprig los. Trotz meiner größten Bemühungen, alle wichtigen Spiele 3:2 zu verlieren konnten wir über das Entscheidungsdoppel noch zwei Unentschieden sichern. Besonders unsere argentinische Verstärkung Francisco spielte oben sehr stark. Teamkäptn Julian machte die Mitte unsicher und der Rest spielte ausgeglichen, sodass wir die wichtigen Spiele gegen die Abstiegskonkurrenten sicher gewinnen konnten. Nur gegen Großpösna und Arzberg war nichts zu holen. Somit ging es mit 7 zu 9 Punkten in die Halbzeitpause. Besser als gedacht und der Klassenerhalt war eigentlich schon sicher, da Südwest auch noch zurückzog.

Aber Langeweile kam ganz sicher nicht auf. Sowohl oben zwischen Arzberg und Großpösna als auch im Tabellenkeller war zwischen Clara-Zetkin und Borna noch nichts entschieden. Und gegen motivierte Gegner will man umso mehr gewinnen. Francisco spielte nicht mehr für uns und um die Lücke zu füllen mussten sofort zwei neue Latinos eingeflogen werden :) Mit Maxi und Fernando verstanden wir uns recht schnell bestens. Somit konnten wir auch unser Hinspielergebnis gegen Clara-Zetkin gleich mal verbessern und mit einem Sieg starten. Dann wurde es aber sehr schwer gegen ein Top-Team nach dem anderen.

Mein persönliches Highlight der Saison: Heimspiel gegen den Tabellenführer Arzberg stark geschwächt ohne Sebastian und Micha. Nach 1:2 in den Doppeln sah es eigentlich schon recht schlecht aus, da Arzberg mit vier 1700ern oben und in der Mitte echt stark aufgestellt ist für die Liga. Wie auch immer, Julian interessierte das kein bisschen und konnte in einem sehr ansehnlichen Spiel 3:2 gewinnen und Maxi zeigte gegen den Anti-Belag von Poser keine Gnade. Danach war eigentlich wieder alles offen und wir zeigten überall sehr gute Spiele und konnten insgesamt 9:6 gewinnen. Damit hat sicher keiner gerechnet. Besonders gut spielten auch Fernando und Ersatzmann Götz Morgenstern.

Irgendwann kam dann das letzte Saisonspiel. Es ging eigentlich um nichts, allerdings sollte danach gegrillt werden und damit das ganze gut verläuft musste unbedingt nochmal gewonnen werden. Da wir vorher adios amigos sagen mussten, war das letzte Spiel gegen Wurzen in (fast) ursprünglicher Aufstellung: Sebastian und Julian oben, Andre und Micha in der Mitte und ich unten. Komplettiert wurde das ganze von Stefan Kahle, der Mike ersetzte. Besonders krass: Ich hab als Zähler gar nicht mitgekriegt, dass am anderen Tisch Sebastian und Andre einfach mal so ein 2:10 nach acht Matchbällen in Folge locker gedreht haben und dann das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Beeindruckend. Micha und Sebastian spielten weiterhin stark auf und am Ende stand es 10:5. Schöner Saisonausklang. Auf welchem Platz landen die 7. Herren? Auf dem 7. Platz natürlich ;)

Was bleibt am Ende zu sagen? Ich bin sehr zufrieden mit den letzten beiden Spielzeiten. Es gab viele Spiele die sehr viel Spaß gemacht haben. Danke an euch und ganz besonders an alle Ersatzspieler und natürlich an Francisco, Maxi und Fernando.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren