Unser kleines Wintermärchen 🦊

Geschrieben von Jorge Palma am in Allgemein

(geschrieben von Christian Trozinski)

Bei frühlingshaften Temperaturen konnten unsere fleißigen Trainingsfüchse bei den Leipziger Mini-Meisterschaften am Samstag nicht nur Wettkampfluft schnuppern, sondern auch Erfolge in den Altersklassen 8 bis 12 Jahre feiern.

Die gut versteckte Turnhalle am Leipziger Volkspark war an diesem Tag die erste unfreiwillige Herausforderung, die unsere Kinder mit ihren Eltern meistern mussten. Wenige Minuten vor Spielbeginn war der Weg dann geebnet für einen ganz besonderen Tischtennis-Nachmittag.

Mit Leo (2015), Pepe (2012), Fritz (2012), Charles (2011) und Miron (2013) waren die Leutzscher Füchse nicht nur breit aufgestellt, sondern auch die Spielqualität unserer Mannschaftsmitglieder suchte an diesem Tag ihresgleichen. Während sich Pepe Stück für Stück in das Turnier hineinarbeitete und die Ballwechsel immer besser gelangen, zeigten Fritz und Charles gleich zu Beginn, dass mit ihnen bis zum Finale zu rechnen ist. 

Unser jüngster Teilnehmer Leo spielte im ersten Wettkampf noch außer Konkurrenz, doch gewann Leo derart viele seiner Spiele, sodass er voller Stolz seine erste Auszeichnung entgegennehmen durfte – es sollte nicht seine letzte an diesem Tag bleiben.

Fritz und Charles spielten sich in einen regelrechten Rausch und erst im letzten direkten Aufeinandertreffen wurden die Plätze 1 und 2 entschieden. Mit außergewöhnlichen Ballwechseln und spannenden Entscheidungen in der Satzverlängerung überraschte Fritz ein ums andere Mal, während Charles an diesem Tag fast schon abgebrüht wirkte. Folgerichtig thronte Charles ganz oben auf dem Treppchen und Fritz durfte über Platz 2 gleichermaßen jubeln. Als besondere Auszeichnung gelang beiden Jungfüchsen die Qualifikation für das anschließende Turnier im Mai.

Fritz und Charles bei Auszeichnung

Im Wettkampf der nächsten Altersgruppen startete mit Miron ein weiterer Jungfuchs ins Turnier und Leo durfte erste Wettkampfpunkte sammeln. Dass wir mit Tim und seiner Familie noch weitere Vereinsmitglieder in der Halle begrüßen durften, machte diesen unterhaltsamen Tischtennisnachmittag vollends rund. 

Obwohl Miron zu Spielbeginn noch ein wenig angeschlagen wirkte, waren die Sorgen nach den ersten Ballwechseln wie weggeblasen: Miron spielte nicht nur konzentriert, sondern überforderte seine Gegner mit einem klugen Wechselspiel aus Vorhand und Rückhand regelrecht, sodass am Ende Platz 1 und die Qualifikation für das nächste Turnier winkte.

Eine einmalige Geschichte schrieb an diesem Tag auch Leo: Als jüngster Spieler des Turniers stand Leo bei beiden Wettkämpfen nacheinander furchtlos an den Tischtennisplatten und errang mit seiner Platzierung ebenfalls die Qualifikation für das Folgeturnier.

Noch ist es ein wenig zu früh, um das Ende dieser Reise zu beschreiben, denn am ersten Mai erhalten Leo, Charles, Miron und Fritz erneut die Möglichkeit, sich beim Folgeturnier zu beweisen. Doch die Erfahrungen und Erfolge, die unsere Jungfüchse an diesem Tag sammelten und errangen, kann ihnen niemand mehr nehmen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht nicht nur an unsere Spieler, sondern auch an die Eltern, die bis zum Schluss mitfieberten und ihren Kindern Mut zugesprochen haben. Wir hoffen, euch alle am ersten Mai wiederzusehen!