Nervosität, Anspannung, Mut – DMM 2014 Jugend

Geschrieben von RS am in 1. Jugend, 5. Herren, Allgemein, Turniere

Nervösität, Anspannung, Mut - DMM 2014 Jugend

Keiner weiß, wie es ausgehen wird. Die diesjährige Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMM) Jugend in Grevenbroich steckt voller Überraschungen. Nicht nur weil unsere Jungfüchse antreten, sondern weil die Leutzscher Füchse zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bei der DMM U18 teilnehmen darf. Man darf also gespannt sein. Ob wir gemetzelt werden, selber alles wegmetzeln, das weiß keiner so richtig. Wenn man die Bilanzen der Mannschaften vergleicht, ist wohl der TTC Bietigheim-Bissingen einer der Topgesetzten, sowie es auch tischtennis.de in ihrem Beitrag erwähnen. Doch schauen wir erst einmal zurück wie sich die Leutzscher qualifizierten, denn es war ein langer Weg…

Angefangen hat alles bei dem Stadtpokal. In der ersten Runde waren Liebertwolkwitz die Gegner, die sie souverän mit 8:0 wieder nach Hause schickten! In der zweiten Runde wurde es ein wenig anspruchsvoller mit den Gegnern von Lindenthal und Rotation, was sie aber nicht dazu brachte, einen Punkt abzugeben. Somit war der Stadtpokal gewonnen: “Leutzscher Jugend gewinnnt Stadtpokal”

Weiter ging es mit den Bezirksmannschaftsmeisterschaften. Und zwar gegen den TTV Wurzen, wo sie hin und wieder mal ein paar Sätze liegen gelassen haben, aber sich trotzdem nicht von einem glatten Sieg fürchteten. Jetzt ging es nach Wiednitz/Heide. Die Gastgeber waren in der Vorrunde schnell besiegt, während der TSV Graupa im Spiel um Platz 1 gut mithalten konnte. Nichtsdestotrotz gewannnen sie knapp mit 6:3. Auch hierzu gibt es einen Beitrag: “Volle Ausbeute bei den LMM Jugend”

Der letzte Schritt zu den lang ersehnten Deutschen Meisterschaften waren die Mitteldeutschen. Hier ging es nach Walterhausen (Thüringen). Wieder ein relativ leichter Vorrundengegner, der Hildburghausen, die sie zu 0 niedermetzelten. Danach wurde es immens schwieriger. Der Gastgeber Biederitz wollte nicht so leicht den Sieg aus der Hand geben. Trotzdem setzten sie sich mit 6:3 und einem ultraknappen Entscheidungsspiel von Justin mit 15:13 im letzten Satz durch. Anschließend konnte Raffaele bis in den frühen Morgenstunden seinen Geburtstag feiern. Beitrag: “Aus Klein wird Groß & Deutsche Meisterschaften wir kommen”

So. Das war er. Der lange Weg. Und an diesem Wochenende geht es heiß her. Jeder ist angespannt und jeder will natürlich die Siegesserie nicht brechen. Wie erfolgreich wir gegnerische Siegesserien brechen werden, wird sich zeigen. Doch eins steht fest: Unsere Jugend wird nicht nur alles geben! Alé!

Unsere Aufstellung: Raffaele Sassano, Rafael Christen, Justin Huszti, Samuel Utzelmann, Fabian Ohlig

Vorschau tischtennis.de
Ausschreibung, Teilnehmerlisten, Auslosung
Homepage Veranstalter
Informationsbroschüre

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Chris

    |

    Vorwärts Jungs! Holt euch den Pott!!!

    Antworten

  • Herminator

    |

    wünsche Euch viel Spass und Erfolg!

    Antworten

Kommentieren