Nächster Schritt in Limburg?

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

f5fe02a1-c6b3-4418-b9fb-b7a46b1b9661

Nach dem ersten Erfolgserlebnis der Saison vor zwei Wochen gegen Neckarsulm wollen die Zweitliga-Damen der Leutzscher Füchse direkt nachlegen. Nach einem spielfreien Wochenende haben sie am kommenden Sonntag die Chance dazu. Im hessischen Limburg erwartet die Schützlinge von Max und Kai mit dem TTC Staffel auch diesmal ein direkter Tabellennachbar.

Der souveräne Meister der 3. Bundesliga Nord des letzten Jahres konnte direkt zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen setzen. Mit 6:4 gewann der Aufsteiger auswärts beim MTV Tostedt. Es sollte jedoch vorerst der einzige Saisonsieg bleiben. Gegen den ESV Weil und starke Weinheimerinnen konnten allerdings durch zwei Unentschieden noch weitere Punkte nach an die Lahr geholt werden, wodurch die Hessinnen nun einen Platz vor den Füchsen stehen.

Ein besonderes Augenmerk werden die Leipzigerinnen am Wochenende auf Wenling Tan Monfardini und ihre Tochter Gaia Mofardini legen müssen. Beide spielen zusammen im oberen Paarkreuz und gerade Wenling Tan Monfardini, die als Nationalspielerin Italiens bei Europameisterschaften bereits mehrfach Silber holte, spielt bisher eine starke Saison. Die Einzel gegen sie könnten laut Kai entscheidend werden.

„Der Sieg gegen Neckarsulm hat uns gut getan. Wir können jetzt mit etwas mehr Selbstbewusstsein die kommenden Aufgaben angehen“, so ein optimistischer Füchse-Trainer, „Mit einer konzentrierten Leistung können wir auch am Sonntag Punkte holen.“

Ab 15.00 Uhr werden die Leutzscherinnen am Sonntag in Limburg im Einsatz sein.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren