Nächster Krimi im Fuchsbau?

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

1.Damen gegen TuS Uentrop-14-85cfb2b52d

Einen echten Krimi erlebten Tischtennis Begeisterte letztes Wochenende im „Fuchsbau“ Leplaystraße – nur das Happy End beim 3:6 gegen Tostedt fehlte auf Seiten der Leutzscher Füchse. Auch die Partie am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Leplaystraße) verspricht wieder Spannung pur, diesmal soll aber auch das Ergebnis für die Leutzscher Zweitliga-Frauen stimmen. Davon überzeugt ist Trainer Kai Wienholz: „Wir werden am Samstag gewinnen, davon gehen wir fest aus.“

Gegner wird der ATSV Saarbrücken sein, der bei einem Sieg in der Tabelle überholt werden würde. Unterschätzen sollte man die Saarländerinnen jedoch nicht. So setzte es im Hinspiel gegen den unangenehm zu bespielenden ATSV eine deutliche 0:6 Pleite für die Füchse. Doch die aktuelle Form spricht klar für Leipzig. Auch die neuerliche Niederlage tat der aktuellen Euphorie keinen Abbruch, motivierte die Füchse sogar nochmal mehr für die kommende Partie. „Vorzuwerfen haben wir uns wegen letzten Samstag nichts. Die Fans hatten alle richtig Spaß, wir haben richtig Lust auf Saarbrücken.“, so Wienholz. Vor allem die guten Leistungen im unteren Paarkreuz stimmen den Trainer positiv. Tho Do Thi und Anna Helbig überzeugen dort mit klasse Tischtennis, sind immer wieder Garanten für wichtige Punkte.

Fest steht, wer die Füchse vor heimischer Kulisse schlagen will, muss über sich hinaus wachsen.

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren