Nachruf: Bernd Suchla

Geschrieben von Christian Klas am in Allgemein, Infos

IMG_20200113_121219

Das neue Jahr begann mit einer weiteren betrüblichen Nachricht. Am 24.12., während die meisten Tischtennisfreunde in Familie feiern und entspannen konnten, verstarb unser langjähriger Sektionsleiter Bernd Suchla, mitten im 73. Lebensjahr.

Bernd leitete von 1978 bis 1984 die Tischtennissektion der BSG Chemie, aus der 1990 unser LTTV heraus gegründet wurde. Es waren sportlich sehr erfolgreiche Jahre, trotz objektiv beschränkter Möglichkeiten. Er selbst spielte erfolgreich in der Bezirksliga und führte die Reserve für das DDR-Ligateam. Besonders lag ihm immer die Jugend am Herzen und der Zusammenhalt unter den Sportfreunden, abseits der Wettkampftische und über Mannschaftsgrenzen hinaus. Mit seinem Engagement hat er die Entwicklung unseres Vereines in seinen Grundwerten bis in die Gegenwart maßgeblich beeinflusst. Er hat die Füchse und seine Freunde nie aus dem Auge verloren und regelmäßig getroffen, auch wenn er schon seit drei Jahrzehnten in Südwestdeutschland lebte.

Auch auf die lang ersehnte Eröffnung unserer eigenen Halle hatte er sich gefreut und insgeheim an einer Rede gefeilt. Noch im Juli hatten wir darüber gesprochen. Die Vergänglichkeit des Lebens hat uns einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Die noch aktiven Gründungsmitglieder, aber auch viele Sportfreunde der Leipziger Tischtennisszene, werden Bernd in warmer Erinnerung behalten. Als guten Freund, als jahrelangen Weggefährten, als fairen, engagierten, heimatverbundenen und geselligen Sportsmann, aber auch als Meister des geschliffenen Wortes und feinen Humors. Wir trauern sehr mit der Familie.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (4)

  • Uwe Kutzscher

    |

    Mein tiefes Beileid der Familie. Bernd war ein super Mannschaftskamarad und leidenschaftlicher TT Spieler bei uns Chemikern. Machst gut Bernd und Ruhe in Frieden.

    Antworten

  • Reinhard Förster

    |

    Habe gestern von Christian Klas die unfassbare Nachricht erhalten.
    Da ich selber über viele Jahre bei Chemie TT gespielt und Bernd
    als tollen Mannschaftskamerad kennen gelernt habe,schmerzt dies
    besonders.Mein tiefes Mitgefühl der gesamten Familie

    Antworten

  • Peter Pitzschke

    |

    Lieber Bernd, du warst mir ein lieber Kollege und Freund. Ich bin erschüttert über diese Nachricht. Gute Reise. Mein tiefes Beileid gilt der Familie. Ruhe in Frieden.

    Antworten

  • Metin AKARPINAR

    |

    Lieber Bernd, bestürzt habe ich heute erfahren, dass du deine letzte Reise wahrgenommen hast. Ich durfte Bernd in Mallorca-Alcudia, im Hotel Condesa kennenlernen. Wie lernte ich Bernd kennen, er war ein sehr Humorvolle Mensch und sehr Positiv eingestellt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und unsere Kommunikation stimmte von Anhieb an zu 100%. Wir spielten jeden Tag Beachvolleyball zusammen und kriegten nicht genug vom Spass und unsere Sprüche sowie Kommunikation.
    Wir tauschten unsere Telefonnummer und blieben immer im Kontakt. Nach über 6 Monaten erfuhr ich von seine Liebevolle Ehefrau, dass uns der Bernd für immer verlassen hat und seine letzte Reise angetreten ist. Mein Aufrichtiges Beileid geht an seine Liebevolle Frau, Familie und Angehörige. Lieber Bernd wir werden unseren Beachvolleyball irgendwann mal fortsetzen und unseren Spass haben. Machst gut mein Freund. Dein Freund Metin

    Antworten

Kommentieren