Ich will doch nur spielen… Episode IV

Geschrieben von Christopher Klatt am in Allgemein

fuchs_sonne_finanzen

Also neulich war’s mal wieder soweit. Feierabend nämlich. Schicht im Schacht. Letztes Spiel der Saison. Aus die Maus!Zeit also, Bilanz zu ziehen. Und die ist natürlich trotz aller Statistiken stets ein wenig subjektiv. Wer traut schon Zahlen. Kommt es nicht immer auf… das richtige Licht an? Den Kontext, das große Ganze? Denn was gilt es nicht alles zu beachten. Bin ich mit dem richtigen Bein aufgestanden- sitzt die Frisur – wie ist der Wohlfühlfaktor der Mannschaft – spielen die Gegner mit ähm… ?Antinoppe?? –wie waren die letzten politischen Umfragen? Dinge von entscheidender Bedeutung. Nicht umsonst werden auf TT-Live Kategorien wie „Nervenstärke“, „Klare Ergebnisse“ oder auch „Hellwach“ genauestens analysiert. Und am Ende, bei einem Bierchen im Stammlokal heißt es: Ick hab janz jut jespielt!!

Fakt ist doch: Wir hatten Spaß. Der Schläger ist noch ganz, das Trikot nicht zerrissen. Tische stehen auch noch. Und die Vereinsbilanz? Sportlich war’s ….naja, eher gemischt. So ist Sport, man kann eben nicht immer gewinnen. Und finanziell? Ja genau! Für was eigentlich haben die denn wieder meinen Mitgliedsbeitrag verjubelt. Ich meine, sooo viele Füchse. Sollten wir da nicht bereits mit goldenen Bällen spielen? In der eigenen Füchse-Arena?! Sponsoren gibt es ja auch noch, da dürften demnächst doch rosige Zeiten anbrechen, oder? Das bisschen Startgeld für Mannschaften kann uns da nicht kratzen…

Doch ja, Schiedsrichter müssen auch bezahlt werden.

Und neues Material ist hin und wieder nötig.

Und Fahrtkosten.

Hallenmiete.

Übungsleiter.

Versicherungen….

 

Aber danach! Danach bleibt doch immer noch eine ganze Menge über, richtig? Moment, laut Abschlussbericht 2015 waren das immerhin… also ganz genau…ÄHEM… Tja, sowas wie ´ne schwarze Null also… Immerhin.

Wer hat das denn wieder ausgerechnet? Wer hat denn da den Hut auf? Und wer sorgt dafür, dass der Präsi seine Südamerikareisen nicht durch Mitgliedsbeiträge… ähh ….refinanziert?

Ach und übrigens, das Wort das ihr vielleicht gesucht habt ist: Antilope, aber die hab ich noch nicht Tischtennis spielen sehen.

Arme Viecher.

Prolog: Andy Brunner

micha_fu%cc%88chse

Name: Michael Olewicki

Amt/Position: Schatzmeister a.D.

Jahrgang: 1982

Fuchs seit: 2005

Mannschaft: 7. Herren

 

Tätigkeit

-Einzahlungen überwachen und Auszahlungen tätigen

-Beiträge einziehen bzw. mahnen

-Reisekosten abrechnen

-Rechnungen schreiben

-Förderanträge schreiben                                                                                                                                       -Verwendungsnachweise erstellen

-Buchhaltung und Jahresabschluss

-Steuererklärungen erstellen und Kommunikation mit dem Finanzamt

Vision für den LTTV

Im Jahr 2020 spielen die Leutzscher Füchse in einer eigenen Halle, die von einem hauptamtlichen Vereinsmanager betreut wird. Dieser ist des weiteren verantwortlich für alle organisatorischen Angelegenheiten wie Förderanträge stellen, Mitgliederverwaltung etc. In der Halle gibt es einen hauptamtlichen Trainer, der sich um alle Mitglieder vom 5-jährigen Kind bis zum 86-jährigen Präsidenten Klas kümmert und erst zufrieden ist, wenn jeder Fuchs einen Vorhand-Topspin beherrscht.

Motto

Vertraue nur einer Bilanz, die Du selbst gefälscht hast.

Eins-meiner-lieblingsdingsbums-ever

Würschtelpizza

Weitere Helfer:

Friedrich Ackner - unterstütz mich beim Mahnen der säumigen Beitragszahler

Peter Panter -   ist der Mann, der mich überwacht. Einmal im Jahr durchforstet er alle Belege und erzählt mir, was ich falsch gemacht hab.

___________________________________________________________________________________________________________

wolfgang_fu%cc%88chse

Name: Wolfgang Frische

Amt/Position: Schatzmeister

Jahrgang: 1963

Fuchs seit: 2014

Mannschaft: 12. Herren

 

Tätigkeit

Zu Details vgl. den Steckbrief von Micha Olewicki. Allein die Vielzahl der genannten Aufgaben zeigt, dass die für die Zukunft vorgesehene Verteilung auf mehrere Schultern (nicht jeder hat so breite und auf festen Säulen ruhende wie Micha ;-)) im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit erforderlich und sinnvoll ist. Insofern soll der Schatzmeister zukünftig die Klammer um alle Themen des Finanzbereichs bilden und mit den einbezogenen individuellen Experten eine eingespielte Mannschaft werden. Diese Aufgabenteilung ermöglicht gleichzeitig eine gezielte Unterstützung/Entlastung von Präsident und Vizepräsident bei besonderen Themen, wie z. B. bei dem Projekt Dieskaustraße.

Vision für den LTTV

Ich wünsche dem Verein, dass die Vision einer “eigenen” Halle mit für alle Füchse verbesserten gemeinsamen Trainings- und Spielbedingungen für Läufer und Rollstuhlfahrer Wirklichkeit wird. Nicht zuletzt, damit der unermüdliche Einsatz zahlreicher Mitglieder – insbesondere GMO mit exaktester Detailplanung zu jeder Tages-, Nacht- und Urlaubszeit – auch gern bereits gestern – , der Protagonisten besonderer Events (z.B. Landesmeisterschaft der Behinderten) sowie die besonderen Einzel- und Mannschaftsleistungen, die die erforderliche Aufmerksamkeit auf den Verein lenken,  schlussendlich vom verdienten Erfolgt gekrönt werden.

Motto

“…Dort selbst liegt der Hase im Pfeffer und schnalzt…”

Eins-meiner-lieblingsdingsbums-ever

Studentische Arbeitsgruppe mit vier wesentlichen Bestandteilen: Ein guter TT-Kumpel, jeweils eine gute Zigarre, ausreichend flüssiger schottischer Freund (für’s BAföG-Budget “The Famous Grouse”) und Endlosschleife “Die Zwei” mit Roger Moore und Toni Curtis (nicht Original, deutsche Übersetzung!).

Weitere Helfer:

Gaby Hartmann -  aktive mentale Betreuerin unserer Trainer; Fördermittel und Unterstützung

Andreas von Paschotka-Lipinski (Paschi) - Herr über die Bezahlung unserer Verpflichtungen; härtester 5-Satz-Sieg der Saison 2015/16

Trackback von deiner Website.

Kommentieren