Heimserie ausgebaut….

Geschrieben von Marcel Zimmermann am in 3. Herren, Allgemein

Mit dem dritten Heimsieg in Serie konnte die 3. Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende ihre Heimserie ausbauen. Zu Gast war der SV MT Wilkau-Haßlau, der mit 12:3 recht deutlich bezwungen wurde.Mal wieder mit einer neuen Aufstellung ging die 3. Herrenmannschaft in ihr vorletztes Heimspiel in der Hinserie. Schon vor dem Spiel war klar das ein Sieg her musste wenn man sich im Mittelfeld der Liga platzieren will. Dies gelang mit 12:3 und einer starken mannschaftlichen Geschlossenenheit dann doch ein bisschen klarer als erwartet.

Im Doppel lief es, wie so oft in dieser Saison, nicht ganz so gut und wir lagen prompt mit 1:2 zurück. Nur Robert/Raffaele konnten ihre Gegner bezwingen. Zum Glück können wir uns in den Einzeln steigern und dort die nötigen Punkte einfahren. Im oberen Paarkreuz unterstrichen das Kai und Jorge zum Teil recht klar. Kai musste zwar bei beiden Spielen über die volle Distanz, aber behielt am Ende die Nerven und konnte die Spiele für sich entscheiden. Jorge an diesem Tag ohne Probleme mit seinen Gegner und mit zwei lockeren 3:0 Siegen. In der Mitte konnten Marcel und Jörg gegen Müller zwei ungefährdete 3:0 Siege einfahren. Gegen Tannigel taten sich beide schwer wobei Jörg leider nicht zu gewohnter Spielstärke fand und dem Gegner gratulieren musste. Marcel fand an diesem Tag besser ins Spiel, konnte Tannigel im 5. Satz in Schach halten(Pluspunkt waren da auch die guten Coachingtipps von Jorge!!!) und einen 3:2 Erfolg verbuchen. Im unteren Paarkreuz Robert und Ersatzmann Raffaele zum Einsatz. Gegen Lange konnten beide recht souverän gewinnen, aber mit Voll hatten beide so ihre liebe Mühe. Mit Material besohlt konnte er immer wieder schwer berechenbare Bälle auf den Tisch bringen und zwang so beide über die volle Distanz. Robert bracht sein Spiel mit viel Einsatz und den richtigen Bällen zur richtigen Zeit am Ende noch mit 12:10 im Fünften nach hause. Raffaele machte es zum Glück nicht ganz so spannend, besann sich auf seine Stärken und setzte sich am Ende locker mit 11:2 im Fünften durch.

Mit diesem Sieg und 8:10 Punkten stehen wir jetzt ganz gut in der Tabelle da und hoffen am nächsten Samstag einen Punkt aus Brandis zu entführen. Das wird keine leichte Aufgabe beim Tabellenführer, aber mit Urlaubsrückkehrer Gunnar und somit wahrscheinlich in voller Besetzung geht eigentlich immer was(vielleicht diesmal sogar in den Doppeln).:-)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren