Endlich wieder TT …

Geschrieben von Kerstin am in 2. Damen, 3. Damen, Allgemein, Damenmannschaften, Mannschaften

IMG-20211003-WA0001

Bericht by Marie Rost

…postet Maja kurz vorm Punktspiel in ihrem Status. So siehts aus, die Saison ist auch bei uns in vollem Gange – Doppelheimspielwochenende!

Am Samstag, den 02.10. begann um 17 Uhr unser zweites Saison- und erstes Heimspiel. Nachdem zuvor um 10 und 14 Uhr die dritte Damenmannschaft äußerst erfolgreich war, waren wir an der Reihe … und wir hatten Bock, schließlich hatte Leonie auch ultrakrasse Füchsemuffins gebacken!! Konnte nicht besser werden, haben wir gedacht.

Nachdem wir dann 16 Uhr schnell die Tische der dritten Damen für uns umgebaut hatten, klasse Hits liefen und ich (Marie) fast erfolgreich die Begrüßung absolviert hatte (nur zum begrüßen der Oberschiedsrichterin hat’s nicht gereicht), konnte das Spiel also pünktlich 17 Uhr starten. Der TuS Fürstenfeldbruck, unser Gegner am Samstag, ist stark, das wussten wir bereits vorher. Typische Maja-Aussage: Das wird cool heute, sogar die Nr. 4 von denen hat 200 Punkte mehr als ich, das kann nur richtig geil werden!!!!!!

Von wegen “konnte nicht besser werden”, da haben wir uns gedacht, gehen wir doch einfach mal 2:0 aus den Doppeln raus. (Hildebrandt/ Meyer 3:2 und Rost/ Willberg 3:0). Leonie, hochmotiviert und saustark, bezwang sowohl die gegnerische Nr. 2 als auch die gegnerische Nr. 1 im fünften Satz. Da hat jemand Nerven. :) Da Jolanda, Maja und ich keinen Einzelpunkt holen konnten, ging das Spiel 4:6 gegen uns aus. Sehr schade, wenn man bedenkt, dass das ein oder andere 2:3-Spiel dabei war und es mit 19:24 Sätzen wirklich knapp war. Nun ja, Spaß gemacht hat’s und mit Spaß sollte es auch weitergehen, denn nun gings ab zu Marians Party (natürlich nicht zu lang, denn am nächsten Tag steht wieder Spiel auf dem Programm – und zwar bereits um 11 Uhr).

Da waren tatsächlich auch alle topfit und hochmotiviert am Start, nicht mal die Begrüßung musste ich heute selbst machen.

Gegen unseren Gegner Schwabhausen gingen wir mit 1:1 aus den Doppeln (Hildebrandt/ Meyer 1:3 und Rost/ Willberg 3:2). Doppel liegt uns diese Saison also schon mal, optimal! Auch bei Leonie läufts, das gegnerische Paarkreuz hat sie jeweils 3:0 bezwungen. Leider klappt es in den Einzeln im Rest der Mannschaft auch heute noch nicht gut genug. Mit 3:7 gehen wir um 13:36 Uhr aus dem Spiel. Schade, aber definitiv ausbaufähig. Noch eine Maja-Aussage? Kein Problem: “Ich hab heute wieder was geiles erreicht- ich hab dreimal hintereinander Rückhand gespielt, geil oder Leute?” Wie kann man nur so positiv sein, das ist echt stark!

Da ist so ein Wochenende auch wieder dahin, aber kein Problem, nächsten Samstag geht’s ja schon wieder weiter, wieder ein Heimspiel in der Wielandstraße mit einer Tischtennisplatte voller Essen, einer “allesbezwingenden” Leonie, einer Maja voller positiver Gedanken und einem Stardoppel Willberg/Rost. Also wer sich das nicht anschaut…

Trackback von deiner Website.

Kommentieren