“Drei Engel für das ostdeutsche Tischtennis” – Episode: 9

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Presse bei den Füchsen

Die Tischtennis-Bundesliga: spielerisch unendlich weit entfernt, auf dem Papier nur sieben Aufstiege entfernt. Drei Leipziger Tischtennisspielerinnen schmetterten am Anfang des Jahrtausends aus Spaß an der Freunde los. Als sich ihre Wege kreuzten, kam der Erfolg hinzu. Aufstieg um Aufstieg lies den Traum von der 1. Bundesliga wachsen, den sie zuvor nicht gewagt hatten zu träumen. Unerfüllt würde er bleiben, sagten Experten. Doch die drei Mädels erarbeiteten sich ihr Glück hart. Als die Tür für einen Bruchteil einer Sekunde offen stand, wagten die drei Leipzigerinnen den Schritt in die Bundesliga. Der Traum ist zur Wirklichkeit geworden und geht jetzt in die 2. Saison. Das sind die Abenteuer der drei Leipziger Fähen, die mit ihrem Aufstieg den schlafenden Riesen Tischtennis in Ostdeutschland wecken könnten. Allen Hollywood-Drehbuch-Autoren greifen wir mit dieser etwas anderen Vorschau unter die Arme und geben Ihnen die Detailangaben für die Serie „Drei Engel für das ostdeutsche Tischtennis“ in die Hand …

Staffel: 2
Episode: 1/10
Episodentitel: „Den Riesen zum Aufstehen bringen“
Inhalt: In der ersten Staffel haben die drei Engel bereits ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem Huong Do Thi ballerte sich mit allen Titeln bei den sächsischen und mitteldeutschen Meisterschaften in den Vordergrund. Unterstützt von der Sensations-Bronzemedaille durch Kathrin Mühlbach bei den Deutschen Meisterschaften waren die Leutzscher Füchse und damit der Tischtennissport in Leipzig so oft wie noch nie in den Medien vertreten. Doch der schlafende Riese Tischtennis hat sich allenfalls medial einmal umgedreht und droht wieder einzuschlafen. Es notwendig, dass alle Tischtennisverrückten in Ostdeutschland geweckt werden und sich in den Medien zu präsentieren. Und das gilt nicht nur für den Leistungssport, sondern auch für den Breitensport, Sport mit Menschen mit Behinderung oder Hobbygruppen.

In dieser Saison wollen die drei Engel Leipzig erobern. Dafür haben sie sich in der Vorbereitung filmen lassen, sind an Sehenswürdigkeiten Leipzigs vorbei gejoggt, haben den Panorama-Tower erklommen und wurden beim Krafttraining gefilmt. Doch nach dem Dreh und einer langen Saisonpause heißt es jetzt wieder die Schuhe zuzuschnüren und alles zu geben. Wie in der Vorsaison beginnt das erste Heimspiel mit einem Duell gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim, die mit zwei tschechischen Meisterrinnen (Dana Cechova und Hana Matelova), einer Jugendeuropameisterin (Britt Eerland) und der “Grande Dame” des Bingener Tischtennis, Abwehrspielerin Yaping Ding, aufschlagen. Nach zwei 0:6-Niederlagen in der Vorsaison: Können die drei Engel und ihr Team dieses Mal etwas zählbares herausschmettern?

Spiel-Premiere: Sonnabend, 07.09.2013, um 18.30 Uhr (Spielbeginn)
Ort: Leplaystraße 11 (Ringerhalle) in Leipzig
Hauptdarsteller: Linda Renner, Huong Do Thi, Anna-Marie Helbig, Kathrin Mühlbach & Marina Shavyrina
Darsteller: Marco Fehl (Trainer) & Kai Wienholz (Trainer)
Gaststars: Yaping Ding, Dana Cechova, Britt Eerland, Hana Matelova, Joachim Lautebach

Trackback von deiner Website.

Kommentieren