“Drei Engel für das ostdeutsche Tischtennis” – Episode 5

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Presse bei den Füchsen

Die 1. Bundesliga schlägt auf und unsere Fähen sind mit dabei! Für die Einen ist es noch immer ein Traum, für die Anderen ein guter Stoff für Hollywood. Allen Drehbuch-Autoren wollen wir unter die Arme greifen und haben schon einmal die Detailangaben für die Serie „Drei Engel für das ostdeutsche Tischtennis“ zusammengestellt. Die etwas andere Vorschau …

Staffel: 1
Episode: 5/8
Episodentitel: „Angekommen“
Inhalt: Abseits von Fußball oder Handball gibt es im Sport nur eine Gretchenfrage: Wie steigt eine Sportart – oder im Fall der drei Engel das ostdeutsche Tischtennis – aus seinem Schattendasein hervor? Mit den Medien ist die Lösung schnell gefunden, denn Medien produzieren (Sport-)Helden, damit neue Vorbilder für die Jugend, denen es von den Youngstern nachzueifern gilt. Und mit der Berichterstattung in den Medien werden die Sportart und damit die Vereine interessant für Sponsoren. Ein schöner Plan, wenn da nicht das Problem bestehe, wie man überhaupt in die Medien kommt. Mit der „LVZ“, dem „Sachsen Sonntag“ oder der „Leipziger Internet Zeitung“ berichteten während der Hinrunde schon einige Medien kontinuierlich über die Engel. Aber erst nachdem in dieser Woche Anrufe der „LVZ Sonntags-App“ und der Zeitschrift „3Viertel“ beim Pressewart eingingen, kann der Verein stolz sagen: „Wir sind (in den Medien) angekommen.“ Des Vereins Freunde ist gleichbedeutend mit mehr Arbeit für unsere Engel. Und sie nehmen es hin, wie es ist. Sie lächeln charmant bis zum letzten Foto in die Kamera, sind freundlich und höflich im Auftreten und präsentieren sich, den Verein und das ostdeutsche Tischtennis im Scheinwerferlicht, das immer größer wird. Der Verein und das ostdeutsche Tischtennis können stolz und dankbar auf die Engel sein, die nach Ausbildung oder Studium zum Training fahren und am Ende vermehrt Journalisten bis zur letzten Frage zur Verfügung stehen. Und sie werden nach dem Spiel gegen TUSEM Essen wieder Rede und Antwort geben.

Spiel-Premiere: Sonnabend, 12.01.2012, um 18.30 Uhr (Spielbeginn)
Ort: Leplaystraße 11 (Ringerhalle) in Leipzig
Hauptdarsteller: Linda Renner, Anna-Marie Helbig, Huong Do Thi, Kathrin Mühlbach & Marina Shavyrina
Darsteller: Christian Klas (Präsident LTTV), Marco Fehl (Trainer) & Kai Wienholz (Trainer)
Gaststars: 187-fache Nationalspielerin Elke Schall-Süß, Qi Shi, slowakische Nationalspielerin Barbora Balazova, Na Yin

Tags:, , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren