Die 15. im Unentschieden-Rausch

Geschrieben von Christian Heck am in 15. Herren, Allgemein, Infos

Von Mathias Antonio Herrmann

Gegen SV BW Lindenau 6 war es knapp, nur leider wollte der Punkt nicht her. Tom Wegner machte uns das Leben sehr schwer und konnte sich durch schön gezogene Topspins gegen Drei von uns durchsetzen. Nur unser Topscorer Klaus bezwang ihn in fünf Sätzen. Peter war es schließlich, der durch sein ersten Sieg in dieser Saison einen wichtigen Punkt und damit auch den entscheidenden Punkt zum Unentschieden besteuerte.

Ihr seht, es geht eng in der zweiten Stadtklasse zu und jeder Punkt wird hart umkämpft. Die Gegner wird es leider freuen, dass wir schon drei Punkte liegen gelassen haben, um weiter vorne mitmischen zu können. Nicht desto trotz müssen wir erst einmal geschlagen werden.

Was geschah in Holzhausen? Laut Tabelle war Holzhausen leicht favorisiert und bei den Buchmachern hoch im Kurs. Die Halle bot beste Boden- und Lichtbedingungen für ein wahres Tischtennisfest. Der Anfang war leider unterirdisch, die Gastgeber gingen 4:0 in Führung und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Mein Doppel mit Meik war sehr eng und ging im fünften Satz knapp verloren. Benjamin kam hier in Holzhausen nicht in sein Spiel, holte aber einen wichtigen Punkt. Meik kam trotz Schlägerbruch im zweiten Einzel zu zwei grandiosen Siegen mit seinem Ersatzholz, wobei das 18. Spiel im Fünf-Satz-Krimi entschieden wurde. Damit konnten wir in Holzhausen den einen verdienten Punkt mitnehmen. Robert und ich kamen jeweils auf drei Punkte und fanden unsere Meisterin mit einer langen ekelhaften Noppe. Die Gegner mussten ihre gefühlte Niederlage in Bier ertränken und wahrscheinlich ihre Beläge mal „richtig“ herum aufkleben.

Autor: Mathias Antonio Herrmann

Trackback von deiner Website.

Kommentieren