Back in Business – Bundesliga zurück in Leipzig

Geschrieben von Leon Heyde am in 1. Damen, Allgemein, Damenmannschaften

IMG_3103 2

Tierische Freude bei den Füchsen: Nach zwei Spielen in fremden Hallen, könnte die Vorfreude bei den Leutzscher Zweitliga-Frauen auf das erste Saisonspiel im vertrauten Fuchsbau kaum größer sein. „Es ist immer mega geil vor heimischer Kulisse zu spielen“, freut sich Anna Helbig auf kommenden Sonntag. Nach den Tischtennis-Festtagen vom letzten Wochenende in der Messestadt, ist die Hoffnung auf eine volle Halle in der Leplaystraße umso größer. Die Mannschaft um Anna Helbig freut sich jedenfalls immer, neue Fans begrüßen zu können: „Einerseits ist es schön, vor bekannten Leuten in der Halle zu spielen, aber wir sind auch immer wieder überrascht, fremde Gesichter zu sehen, das macht wirklich Spaß.“

Sportlich gesehen, könnte das kommende Wochenende ebenfalls erfolgreicher werden als zuletzt. Gegen zwei Titelkandidaten mussten die Leipzigerinnen sich bisher – nicht unbedingt überraschend – geschlagen geben. Vor allem die knappe Niederlage gegen Uentrop zum Saisonauftakt, hat jedoch gezeigt, dass mit den Füchsen zu rechnen ist. Mit dem TTC Langweid kommt nun ein Gegner in die Messestadt, gegen den sich Anna Helbig durchaus gute Chancen ausrechnet: „Es ist lang her, dass wir gegen Langweid gespielt haben, deshalb können wir sie nur an ihren QTTR-Werten einschätzen. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen.“ Der Aufsteiger aus Bayern verlor zum Auftakt gegen den TTC Weinheim mit 1:6. Bevor es für die Frauen vom Lech nach Leipzig geht, spielen diese bereits am Samstag in der Hauptstadt gegen die Füchse Berlin.

Füchse-Fans können am Sonntag ab 14.00 Uhr den Auftakt in der Ringerhalle Leplaystraße mitverfolgen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren