Tho ist die Beste…Schülerin in Sachsen

Geschrieben von Marian Schmalz am in Turniere

img_0916-jpg

Bei den LEM der Schüler A verteidigt Tho ihren Titel gegen allerlei neue und altbekannte Konkurrenz.

Neue Konkurrenz gab es zunächst mal aus den eigenen Reihen. Marie-Philline gab ihren Einstand auf Turnier-Landesebene. Zwar hingen die Trauben dabei noch etwas zu hoch, aber vor allem in zwei knappen Sätzen gegen Alwine Scherber zeigte sie einige sehenswerte Bälle. Im Eröffnungsspiel gegen Julia Weigel verhinderte nur die verständliche Nervosität erste zählbare Ergebnisse.

Laura dagegen ist dieses Gefühl fremd. Souverän lächelnd marschierte sie bei nur einem Satzverlust durch die Vorrundenspiele. In der Runde der besten acht traf sie allerdings ihre Meisterin. Die Linkshänderin Maria Franz hatte auf alles die richtige Antwort und ließ Laura beim 3:0 keine Chance. Das Lächeln verging Laura selbstverständlich nicht. Zu Recht, denn Franz spielte sehr gutes Tischtennis und unterlag im Halbfinale nur knapp Scherber. Dort führte sie sogar nach Sätzen und schnupperte am Endspiel.

Tho hatte bis zum Halbfinale keinerlei Probleme und beherrschte ihre Gegnerinnen ohne den Aufwand zu übertreiben. Dann kam die als Halbfinalgegnerin unerwünschte Julia Krieghoff. Und Thos Unbehagen schien berechtigt. Nach etwas Anlauf steigerte sich die junge Chemnitzerin und dominierte bis zum 10:6 im Entscheidungssatz Spiel und Tho. Da ja da alles egal war, konnte Tho endlich richtig mitspielen und riss das Spiel am Ende doch noch rum… 15:13 Statt Freude war zunächst mal Trösten angesagt, so eine Niederlage tut weh… Im Finale wartete dann altbekannte Konkurrenz. Bereits im vergangenen Jahr traf Tho auf Alwine Scherber (Dresden-Mitte) und konnte sich knapp durchsetzen. Wie schon zuvor spielte Tho ihr bestes Tischtennis immer dann, wenn es eigentlich schon zu spät war. So gewann sie Satz eins noch nach 5:10 12:10. Auch im entscheidenden fünften Satz muss es ähnlich gelaufen sein, aber das Video davon ist irgendwie weg :-) Den ersten Satz gibt es als Video, vielleicht auch irgendwann anzuschaun…

Abgerundet wurde der lange Sonntag vom zweiten Platz von Tho und Laura im Doppel. Nach zwei Siegen im Entscheidungssatz reichte es im Finale nicht ganz gegen Scherber/Krieghoff. Man kann halt nicht alle Schlussdurchgänge gewinnen, wenn man nicht Hübner heißt :-) Auch im Mixed schaffte es Tho an der Seite von Erik Noack (Dresden-Mitte) ins Finale. Gegen den dreifachen Titelträger Nick-Neumann Manz an der Seite von Scherber war allerdings kein Kraut gewachsen.

Kommentare (1)

Kommentieren