“So nice der Kreis” (Jakob Mund)

Geschrieben von Friedrich Ackner am in Turniere

Siegerfoto

…dies galt auch bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften B.

Unter den 23 Teilnehmern der diesjährigen Stadtmeisterschaften B fanden sich 9 Leutzscher (Andre Riebau, Julian Göhlich, Chris Klatt, Friedrich Ackner, Christian Heck, Alexander Schmitt, Holger Schmied, Falk Blößing und Armin Schulz-Abelius) wieder. Dieses Übergewicht machte sich letztendlich auch in den Finalspielen bemerkbar und führte zu einem erfolgreichen Abschluss des Abends.

Beinahe alle Füchse überstanden die Gruppenphase unbeschadet oder mit lediglich kleinen Blessuren. Christian scheiterte an der zugegebenermaßen hohen Anzahl an Materialspielern und musste sich leider schon vorzeitig aus dem Turnier verabschieden.

Im Achtelfinale gesellten sich auch Alex, Julian und Friedrich zu Christian auf die Bank in der „Losers Lounge“. Alex musste zuvor Armin zum Sieg gratulieren, Julian unterlag Mannschaftskamerad Chris und Friedrich unterlag Grube. Glückwunsch an Andre, dass er mit einer überragenden Leistung den Einzug ins Viertelfinale perfekt machte…und dabei musste er für diesen Erfolg noch nicht einmal an den Tisch treten. :)

Im Viertelfinale verabschiedete sich dann auch Holger mit einem 5-Satz-Krimi gegen Chris, der an diesem Abend kaum (außer von Friedrich :-P) zu schlagen war.

Im Halbfinale hatte es Falk mit Grube zu tun, der an diesem Abend mit seiner unorthodoxen Spielweise eine Nummer zu groß war. Armin trat den Kampf gegen Chris an, wobei sich fast die komplette Leutzscher Riege einig war, dass das auch für Chris das letzte Spiel sein wird…Pustekuchen. Chris putzte Armin 3:0 vom Tisch und erwartet nun Grube im Finale. Die Sympathien in der Halle waren hierbei gaaanz klar verteilt. Den Grund dafür gibt es bei allen teilnehmenden Spielern zu erfahren. :)

Um es kurz zu machen, selten gab es wohl ein derart einseitiges Finale, indem dennoch JEDER Punktgewinn für Chris frenetisch bejubelt wurde.

Auch im Doppelturnier war Leutzsch das Maß aller Dinge. Das Finale gewannen Julian und Chris gegen Armin und Holger knapp mit 3:2.

Alles in allem ein sehr gelungener Abend aus Sicht der Leutzscher Füchse und vor allem aus Sicht unserer Kreismannschaften, der von einigen Spielern im Anschluss noch bei ein paar kühlen Bierchen in der Galaxy Bar ausgewertet wurde.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (4)

  • Jakob Mund

    |

    Ohne Scheiß, der Kreis bleibt nice!

    Antworten

  • CB

    |

    Glückwunsch aus der Ferne, besonders an die 14er. Jungs, Ihr seid geil!

    Antworten

  • Frank Günther

    |

    Hallo liebe Leutzscher Füchse,
    nochmal meinen herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten!
    Ja die Leutzscher Füchse waren wie immer stark vertreten und das zahlte sich natürlich aus.
    Ich hatte gehofft, das aus der 1.Stadtliga mehr Sportfreunde kommen, aber es war leider nicht so. Mit 26 Teilnehmern war es trotzdem ein gutes Teilnehmerfeld (aber wer mich kennt weiss das ich mir immer mehr wünsche).
    Trotz zügigen Verlauf wurde es ein langer Abend, kurz vor 24:00 Uhr war dann auch das letzte Spiel absoviert.
    Es gab spannende Spiele und auch einige kleine Überraschungen.
    Mein Kompliment als Turnierchef geht an Christopher Klatt der einen beeindruckenden Wettkampfgeist zeigte, der sich bei der Turnierleitung entschuldigte das er seine Emotionen nicht ganz im Griff hatte! Lieber Christopher, ohne Emotionen macht das TT spielen doch kein Spaß und außerdem war bei Dir alles im sportlichen bzw, grünen Bereich. Denke da gab es im Verlauf des Turnieres andere Pappenheimer, die mit irgendwelchen Psychomist versucht haben zu provozieren, oder?
    Ich wünsche allen noch eine gute Zeit (ich hoffe das ich im neuen Jahr auch wieder am Tisch stehen kann um die jungen Kerle zu ärgern)
    Mit sportlichen Grüßen
    Frank
    Ehrenfuchs
    Vors. des TTVL e.V.

    Antworten

  • Klaus

    |

    Oh super Leute…leider hatte ich keine Ahnung das es stattgefunden hatte

    Antworten

Kommentieren