Intercup: TT Chef Boutonne war mindestens eine Nummer zu groß

Geschrieben von Christian Klas am in Turniere

intercup6-jpg

Vielleicht war es die Doppelbelastung mit dem Spitzenspiel am Morgen in Gornsdorf. Oder das Fehlen des spanischen Mittelkreuzes. Oder der bevorstehende Wintereinbruch. Oder Oder Oder. Das 0:4 war ziemlich ernüchternd.

Aber auch nur auf den ersten Blick. Der Etat der sympathischen Gäste beträgt für die laufende Saison 120 Kilo. Noch Fragen ? Am Start war mit Sonnet die aktuelle Nummer 3 Belgiens. Es sei erinnert: das Land der gemixten Biere, der dunklen Schokolade mit dicken Nüssen und des Jean-Michel Saive. Da half auch wenig, dass die weitgereisten Gäste vor dem Spiel erst morgens gegen halb 8 vom Hotelrezeptionisten gesichtet wurden. Die waren einfach viel zu stark. Insofern relativieren sich die durchaus sehenswerten Leistungen von Ales, Jakob und besonders Michal. Der hatte wirklich mehrfach Pech. Es gab aber auch Erfolge, etwa 150 Zuschauer, die Ringerhalle Leplaystraße und die deutsch-französische Feinfühligkeit. Nächstes Jahr greifen wir wieder an.

Related Links

Kommentieren