Heimrecht im Intercup-Achtelfinale – erneut gegen Burgenländer

Geschrieben von Christian Klas am in Turniere

dscn1563-jpg

Als letzter deutscher Vertreter(!) im diesjährigen Intercup haben wir nach dem Auswärtserfolg in Belgien erneut das Vergnügen, auf eine österreichische, genauer gesagt burgenländische Mannschaft zu treffen.

Nach dem UTTC Halbturn folgt nun mit dem UTTC Oberwart ein vermeintlich härterer Brocken, die Mannschaft ist derzeit Tabellenneunter der 1. österreichischen Bundesliga. Im Team stehen unter anderem zahlreiche ungarische Spitzenspieler (Vitsek, Nemeth, Kalmar) sowie der Chinese Zhipping. Das Spiel muss bis zum 20.03. im Fuchsbau ausgetragen werden, die Verhandlungen über den genauen Termin sind angelaufen. Das Finalturnier der letzten 4 Mannschaften wird übrigens vom 27.-29.05. in Roanne/Frankreich stattfinden. Hier die Achtelfinalauslosung im Überblick:

Norbello (ITA) - Wiener Sportklub Amateure (AUT)
Szeged (HUN) - Loire Nord (FRA)
Ingre (FRA) - Logis Auderghem (BEL)
Olomouce (CZE) - Wiener TT Sportklub (AUT)
Leutzscher Füchse (GER) – Oberwart (AUT)
Saint Louis (FRA) - Maribor (SLO)
Kuchl (AUT) - Morez Haut Jura (FRA)
Saalfelden (AUT) - Penzügyör (HUN)

2006/07 – 45 Teams/8 Nationen (Döbeln – GER)
1. ASKÖ-Linz Altstadt (AUT)
2. Stella Sport La Romagne (FRA)
3. ITTC Sachsen Döbeln (GER)
4. UTTC Oberwart (AUT)

2009/10 – 45 Teams/10 Nationen (Pecs – HUN)
1. PTC PEAC  PECS AAM (HUN)
2. Entente Pongiste Isseenné (FRA)
3. UTTC Oberwart (AUT)
4. ADS Marcozzi Cagliari (ITA)

Related Links

Kommentieren