AllianzCup 2010 ging an die beiden Chilenen Olivares und Contreras

Geschrieben von Christian Klas am in Turniere

"Gila" und "Turo" landeten mit nur einer Niederlage auf Rang 2

Schweizer System hat sich bewährt.

Der diesjährige Allianz Cup wurde wieder wie früher als 2-er Mannschaftsturnier ausgetragen, diesmal allerdings im Schweizer System. Damit hatten alle Aktiven gleich viele Spiele. Sportlich dominierten freilich die Spieler aus dem Eilenburger Amsir-Trainingscamp. Sieger wurden Olivares/Contreras vor Turoczy/Gilabert. Den dritten Platz teilten sich Moya/Blas und Mikutis/Atehortua. Bester Deutscher war unser Regionalliga-Käptn Sven Hübner. Überhaupt war aus Leutzscher Sicht das Turnier ein voller Erfolg und zugleich eine gute Gelegenheit unsere Zugänge mit den Hallenverhältnissen vertraut zu machen und unter Wettkampfbedingungen auf ihre voraussichtliche Regionalligatauglichkeit zu prüfen. Aber auch Huong Do Thi, Marian Schmalz und Jakob Mundt spielten ein starkes Turnier. Ausführliche Infos folgen.

Kommentieren