Auftakt der 1. Herren gegen Elbe Dresden

Geschrieben von Arvid Becker am in 1. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

07.10.2017_1Herren_2017_18

Vergangenen Samstag galt es für die 1. Mannschaft einen sauberen Start in die kommende Saison hinzulegen. Aufgrund des relativ späten Auftaktspiels konnte sich keiner über mangelnde Vorbereitungszeit beklagen. Genau mit dieser Einstellung betrat die Mannschaft am Samstag die Halle.

Die ersten beiden Doppelpartien konnten Sascha und Yahya sowie Rafael und Mateusz relativ sicher nach Hause bringen. Lediglich Raffaele und Arvid taten sich etwas schwierig im Doppel. Ob das vielleicht daran lag, dass ich regelmäßig ein paar Fehlaufschläge einbaute? Man weiß es nicht. Nach einem 0:2 Rückstand konnte aber auch diese Partie für uns entschieden werden.

Unsere Vorzeigespieler Yahya und Mateusz ließen in ihren Einzelpartien gar nichts anbrennen. Mateusz hatte in seiner Partie gegen den regelmäßig Abwehr spielenden Marcel Bähr viele Möglichkeiten seine Offensivstärke in Szene zu setzen. Die folgenden Partien von Sascha und Rafael waren ebenfalls ein Hingucker. Sascha spielte seinen Gegner, der gerne mal eine unfassbar sichere Ballonabwehr auspackte, taktisch clever nach hinten und behauptete sich in langen Ballwechseln durch einen souveränen Abschlussball. Rafael war in den ersten beiden Sätzen gegen Alexander Blume noch nicht in seinem Element. Erst durch souveränes Coaching konnte er seine verloren geglaubten Superkräfte wieder entdecken und spielte danach ein sichereres und dominanteres Tischtennis, das ihm letztendlich den 3:2 Sieg bescherte. Raffaele gab gegen den Ersatzmann der Gegner nur den ersten Satz ab. Danach legte er den Schalter um und entschied die Partie mit 3:1 für sich. In meinem ersten Spiel für die 1. Mannschaft gab es Höhen und Tiefen. Nachdem ich im 4. Satz nach einem relativ großen Rückstand eine kleine Aufholjagd begann, musste ich am Ende trotzdem den stärkeren Sebastian Faulwasser zum Sieg gratulieren.

Mit einem 8:1 starteten wir selbstbewusst in die zweite Runde.

Unsere Nummer 1 und 2 brachten auch ihre zweiten Einzel sicher über die Bühne. Da kann man einfach nichts weiter zu sagen. Einfach souverän. 2 mal 3:0. In der Mitte fuhr Sascha seine starke Leistung fort. Gute Beinarbeit und Kampfgeist führten ihn zu einem verdienten 3:1 Sieg. Rafaels Partie gegen den sicheren Abwehrer Matthias Bachmann war für den Zuschauer zwar nett anzusehen. Rafael jedoch hatte sicherlich keine große Freude daran, 3 Sätze mit 11:9 abzugeben. Diese Partie ging mit 3:1 an die Gegner. Raffaeles zweite Partie verlief ähnlich wie meine. Auch er musste sich 3:1 gegen Sebastian Faulwasser geschlagen geben. Das letzte Spiel des Tages konnte ich dank grandioser Unterstützung der Fans mit Ach und Krach für uns entscheiden. Ein knapper 3:2 Sieg, der nach einer 10:6 Führung im fünften Satz fast noch zu kippen drohte.

Und da war er: der gelungene Saisonauftakt mit 12:3. Die gute Stimmung konnte Mateusz mit seinem Einstand noch steigern. Polnisches Bier, eine Runde Chinesisch…was braucht man mehr?

Wie sollte es auch anders sein: die wilde Jugend brauchte natürlich noch mehr. Jumphouse, Feiern und alles, was man in seinen jungen Jahren so treibt. Da ich mit meinen 26 Jahren auch nicht mehr der Jüngste bin, beließ ich es beim Jumphouse. Auch hier gab die 1. Mannschaft der Füchse ein starkes Bild ab. Ob beim Hindernisparcour oder beim Völkerball: den Füchsen konnte man hier nicht das Wasser reichen ;)

Auf eine Fortsetzung des gelungenen Auftaktspiels,
Arvid (Ersatzfuchs)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren