Menschen, Bilder, Emotionen § 2

Geschrieben von RS am in 2. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

2herren

Die 2. Herrenmannschaft blickt zurück auf eine Hinrunde, die nicht hätte besser laufen können. Die Mannschaft setzt sich aus 7 Spielern zusammen, die kaum Gemeinsamkeiten aufweisen und sich doch gegenzeitig anziehen. Ein Gesamtüberblick aller Punktspiele, Spielerportraits, Tabellensituationen und vieles mehr sind aufgeteilt in 3 Kapitel. Sie alle zusammen bilden den Hinrundenrückblick. RTL würde dazu sagen: Menschen, Bilder, Emotionen der zweiten Herrenmannschaft. Hier kommt das zweite Kapitel!

♦♦♦ Alle Punktspiele im Gesamtüberblick – Teil 2 ♦♦♦

25.10.2014: Leutzsch II vs. Hohenstein II (8:8): Ein Spiel was von Spannung, Mitzittern und -fiebern nicht zu übertreffen war. Wir traten leider ohne Yhya an, da er leider verhindert war. Aber wenigstens Bergo half aus! Es fanden auch einige Zuschauerfüchse und Freunde zu uns. Es gab außerdem reichlich Kuchen und Kaffee. Nach den Doppeln lagen wir leider schon mit 1:2 zurück. Danach mussten wir uns mit 2 Niederlagen im oberen PK geschlagen geben. Rafael holte jetzt aber einen starken Punkt gegen Uhle, der nur 2 Spiele in der gesamten Hinrunde verlor. Justin ganz knapp gegen Grebe, Marian souverän gegen Ersatzmann Hadlich und Steffen kurz vor einem Sieg gegen Mäßig. Die Schweißtropfen flossen wie ein Wasserfall, die Hände wurden rot vom klatschen, denn es stand nun 3:6. Bergo konnte nun gegen Volek eine 2:0-Führung nicht ausbauen während Raffaele Ben Seifert bei 9:9 und 2:2 in Sätzen gegen Ben Seifert den entscheidenden Punkt mit einem Block holte, den so eigentlich nur Matze kann. Raffaele’s zweiter Einzelsieg im oberen PK in dieser Saison! Rafael schien schon der Sieger zu sein bei 7:0 im fünften Satz. Grebe holte aber nochmal auf 7:7 auf. Kein Problem für Rafael, der den Satz und das Spiel dann mit 11:8 nach Hause holte. Justin musste einen starken Uhle gratulieren während Marian alle an den Rand des Wahnsinns brachte, als er 2 Matchbälle abgewehrt hatte. Puuuh. Ein Kantenball in so einer Situation gegen uns und wir hätten das Spiel verloren :-D! Steffen nun einbahnfrei. Genau so wie unser Entscheidungsdoppel, was nach Hause gebrüllt und geklatscht wurde! Endstand 8:8! Zum Spielprotokoll.

01.11.2014: Leutzsch II vs. TTV Fortuna Grumbach (15:0): Ein wenig Entspannung tat uns ganz gut. Und so kam sie auch. Gegen den TTV Fortuna Grumbach konnten wir mit voller Kapelle auflaufen! Yhya und Bergo nun im oberen PK! Somit holten wir jeden einzelnen Punkt gegen den aktuellen Tabellenletzten TTV Grumbach, die nochmal heftig was tun müssen, wenn sie nicht absteigen wollen. Kurz und knapp verlief alles glatt mit nur 11 abgegebenen Sätzen. Nach 2 ⅓ Stunden war dann Schluss im Schacht! Zum Spielprotokoll.

08.11.2014: VfB Lengenfeld vs. Leutzsch II (4:10): Die erste weite Auswärtsreise in dieser Saison. Fast anderthalb Stunden dauerte die Fahrt. Unsere Doppeltaktik ging mal wieder nicht auf und somit waren wir wieder mit 1:2 im Rückstand. Raffaele und Yhya nun locker und fluffig gewonnen. Ein starker Carsten Gündel von Lengenfeld, der jeden platt machte. Gefolgt von einem zittrigen Justin und solider Marian und bei Steffen lief es auch wie geschmiert. Raffaele konnte, dann noch glücklich feiern nach 2,5 Punkten, was sich vielleicht auch irgendwo im Spielprotokoll wiederfindet? Vielleicht entdeckt es jemand… Zum Spielprotokoll.

29.11.2014: TSV 1872 Pobershau vs. Leutzsch II (5:10): Vor dem Saisonfinale ging es nochmal weit. Die Sportsfreund aus Pobershau, die alleine 3 Martin’s besitzen, bewiesen sich im Doppel als nicht einfach. “Stellten ihr stärkeres Doppel an 2 auf, um Raffaele/Rafael zu panieren. Ist ihnen gelungen. Ob es wirklich an der Aufstellung lag, weiß man nicht. Die nächsten Doppel holten wir uns nach Hause mit unserem Doppel-Akteur Yhya und den Rückschlag-Raffinessen von Justin/Steffen.” (Zitat Spielbericht). Yhya selbst gegen Ligaprimus Roman Macak ohne Probleme und mittlerweile mit einer Bilanz von 16:0, sauber. Genau so sauber verlor und gewann Justin. Marian souverän und ein Steffen, der selber nicht wusste warum er ein Spiel verloren hat. Rafael und Raffaele trotz fast gleichem Namen heute komplett unterschiedlich gelaufen. Zum Spielprotokoll.

06.12.2014: Leutzsch II vs. SV MT Wilkau-Haßlau (11:4): Das Saisonfinale. Da ist es. Jetzt musste nur noch einmal gewonnen werden, dann wäre die Herbstmeisterschaft unsere. Maro sprang für Geburtstagskind Steffen ein und steuerte einen wichtigen Punkt bei. Gerade am Ende musste Yhya seine Siegesserie brechen, mit einer Niederlage gegen Mike Wolf. Naja 17:1… akzeptabel :-D. Marian jedoch kann von sich behaupten 18:0 dazustehen. Raffaele mit 2 starken Siegen, wie Rafael auch. Heute hat’s gepasst. Wilkau-Haßlau’s Neuzugang mit einem starken Sieg gegen Justin. Und jetzt: Leutzsch 2: Herbstmeister und auf ging es zu Steffen’s Geburtstag zum 50. Demenstprechend wurde auch ordentlich gefeiert! Zum Spielprotokoll.

♦♦♦ Alle Spielberichte – Hinrunde 2014/15 ♦♦♦

Hinrunde nun komplett vorbei. Leutzsch II nun immer noch Ligaprimus mit 19:1 Punkten und 110:41 Spielen. Dicht verfolgt, aber nicht mehr ganz so dicht, von Hohenstein mit 16:2 Punkten und 96:41 Spielen. Seid gespannt auf den letzten Kapitel des Hinrundenfazits, der wahrhaftig der Beste aller drei sein wird. Denn alle guten Dinge sind…. ach ihr wisst schon!

<< Zum ersten Kapitel!

Zum dritten Kapitel! >>

Trackback von deiner Website.

Kommentieren