Letzte Pflichtkür der Saison erfolgreich gemeistert

Geschrieben von Kerstin am in 2. Damen, Damenmannschaften, Mannschaften

IMG_3160[1]

Beim aktuellen Tabellenschlusslicht Aufbau Schwerz mussten wir unbedingt noch einen Sieg erzielen, da uns sonst möglicherweise der Relegationsplatz droht. Deswegen wurden auch die übrigen Begegnungen des Tages von uns mit Argusaugen beobachtet.

Das Hinspiel konnten wir im Fuchsbau mit 8:4 für uns entscheiden. Zeit also, um dem Schwerzer „Schaaafstall“ den Gegenbesuch abzustatten. Nachdem der überraschende Wintereinbruch den Puls auf der Fahrt über schnee- und eisbeschichtet Straßen in abenteuerliche Höhen schnellen ließ, kamen wir dennoch unbeschadet am Ziel an (teilweise mit nur 20 km/h, aber sicher ist sicher).

Foto (1)

Es folgten das traditionelle Einspielen und die Doppel-Strategieplanung. Um den 0:2 Hinspielrückstand zu vermeiden, setzten wir auf Sicherheit.  Deshalb traten Maja/Nadine (1/2) gg. Zöller/Schubert, Lea (3/4) an und Kerstin/Elsa (3/4) gg. Schubert, Lin/Wirth (1/2). Die Strategie ging auf und mit 3:0 und 1:3 gerieten wir diesmal nicht in Rückstand.

In der ersten Einzelrunde setzte sich Nadine erneut gg. Schubert, Lin durch, diesmal mit 3:2, während Maja gg. die extrem stark aufspielende Wirth eine Niederlage erlitt (1:3). Das untere Paarkreuz hielt sich hingegen schadlos und punktete zweimal mit jeweils 3:1.
Halbzeitführung mit 4:2.

Das obere Paarkreuz experimentierte sich anschließend in insgesamt zehn Sätzen zu zwei weiteren Punkten (jeweils nach 2:0 Führung – Tischtennis macht halt Spaß). Kerstin kann den Spielstand gg. Zöller mit einem 3:1 sogar auf ein 7:2 erweitern. Es sieht so aus, als könnten wir unsere Serie halten. Doch die Schwerzer Nr. 4 Schubert, Lea, stellt sich unserer Elsa hartnäckig entgegen und verhindert dieses Ergebnis im fünften Satz. Daher sorgt Maja mit ihren 3:1 gg. Zöller für den entscheidenden Punkt zum 8:3.

Das Pflichtprogramm war daher ein voller Erfolg, sogar mit einer kleinen Steigerung gegenüber der Hinrunde. Und sowohl im laufenden Spielbetrieb als auch danach erreichten uns die Ergebnismeldungen, dass unsere Verfolger punktlos geblieben waren. Die Begeisterungsrufe waren kaum zu überhören, denn damit dürfte uns der 7 Platz abseits der Relegationsposition nicht mehr zu nehmen sein. Und wir können am 07.04.2018 entspannt dem letzten Spiel beim Tabellenzweiten Zwickau entgegensehen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren