Saisonziel erreicht und irgendwie auch nicht…

Geschrieben von Götz Morgenstern am in 12. Herren

Die 12. Herren der Leutzscher Füchse hatte zum Beginn des 2. Jahrs in der 2. Stadtliga den 4. Platz als Saisonziel ausgegeben, bis Anfang April lag die Mannschaft sogar auf einem 3. Platz, hat es nun für den Endspurt gereicht ? Nach dem nächsten Klick wissen wir es…

Nach dem respektablem Unentschieden gegen Spitzenreiter Clara Zetkin stand am 24.03. der Tabellenzweite auf der Speisekarte der Füchse.
Diesmal ohne Götz und auch ohne Andreas aber wieder mit dem kleinen Christian ging es nach Thekla.

Nachdem beide Doppel weggingen, schien es wohl auf eine standesgemäße Niederlage hinauszulaufen.
Doch Christian und diesmal auch ein sensationell  aufgelegter Alex legten eine blütenweiße Einzelbilanz hin und holten zusammen 8 Punkte.
Und da auch Dirk sich beim letzten Entscheidungsspiel immer mehr wohl fühlt, reichte es für den 9. Punkt und damit für ein bemerkenswertes Unentschieden.

Da auch Holzhausen zwischendurch Punkte liegen ließ, war das letzte Punktspiel weniger ein Endspiel gegen Lindenau sondern ein Fernduell mit Holzhausen.

Lindenau durch den Abgang von Helge Ross in die erste Mannschaft sowie dem Festspielen von Anstatt und Schmidt deutlich geschwächt, reiste denn auch mit 3 Ersatzleuten an, aber mit Krause und Schindler 2 gute Spieler aus der Parallelstaffel der 2. Stadtliga.

Obwohl eigentlich verletzt, heckte Götz einen Schlachtplan aus, wie das Bronzetreppchen der Liga für die 12er Füchse doch noch zu erreichen wäre.
Beide Doppel mußten kommen, und dann wurde die Einzelaufstellung so ausgewählt, daß die starken Götz, Alex und Andreas ihre ersten Spiele gewinnen und Tobias zuerst die nominell schwächeren Gegner bekommt. Spiel 11 sollte dann Andreas zum 10:1 entscheiden, damit wären die Füchse dank besserem Spielverhältnis an Holzhausen vorbeigezogen.

Damit zum letzten Spieltag alle 12er nochmal ins Geschehen eingreifen können, spielte Götz mit Dirk wieder ein bewährtes Doppel, Alex mit Andreas. Beide Doppel kamen 3:0, es lief nach Plan. Ein starker Lindenauer Piller aus der 1. Stadtklasse holte immerhin gegen Andreas 1 und gegen Götz 2 Sätze, wurde aber dennoch niedergerungen, und auch Alex holte seine beiden Punkte. Leider hatte Tobias nicht den Supertag wie im Hinspiel, so daß letztlich Götz zwar den 10. Punkt holte, aber auch Alex noch ein Spiel abgab und  das Match “nur” 10:4 nach Hause geholt wurde.

Damit war die 12. Mannschaft auf dem ehrenhaften 4. Platz der 2. Stadtliga gelandet, ein sehr gutes Ergebnis für das Team um Alex, aber irgendwie bleibt das Gefühl das ein bischen mehr doch drin gewesen wäre.

Eine tolle Saison für die 12. ist nun zu Ende, Götz konnte nach dem 34:0 der Hinrunde zwar seine blütenweiße Weste nicht absichern, aber seine 59:6 = +53 Bilanz kann sich allemal sehen lassen, bei einer Leistungspunktzahl von über 90%.
Andreas landete mit 29:10 ebenfalls noch in den Top 10 der Liga, Alex auch positiv mit 32:28 auf Platz 22 von 68 erfaßten Spielern.
Es bleibt noch festzuhalten, daß Leutsch daheim im Fuchsbau KEIN einziges Spiel verloren hat, lediglich  2 Unentschieden. Das gibt den 2. Platz in der Heimspieltabelle. Und in der Rückrunde gab es nur eine Niederlage und einen verdienten 3. Platz der Rückrundentabelle.

So wie die Planungen sich darstellen, kommt nun nach 3 tollen Saisons einschl. Aufstieg für das Team um Alex, Götz, Dirk und Tobias der Abschied voneinander.

Bilanzen:

Theka: Alex 4:0,5, Christian 4:0,5, Dirk 1:3,5, Tobias 0:4,5
Lindenau 2: Götz 3,5:0, Andreas 3,5:0, Alex 2,5:1, Dirk 0,5:0, Tobias 0:3

Trackback von deiner Website.

Kommentieren