Zweite Herren für Sachsenpokal qualifiziert!

Geschrieben von JM am in 2. Herren

Verbandspokal-Mannschaft 2010/2011 (vlnr. Jakob Mund, Marian Schmalz, Juan-Manuel Daher)

Besser hätte das Wochenende für die zweite Herren nicht laufen können!

In eigener Halle stand am Sonntag die Verbandspokal-Vorrunde vom Bezirk Leipzig an. Neben uns noch die Landesligatruppe aus Großpösna, Rotation Süd sowie dem Bezirkspokalsieger – unserer Vierten Mannschaft.

Da Rotation gänzlich am Fuchsbau vorbeirotiert ist, kämpften drei Mannschaften um den einen Platz im Sachsenpokal Anfang April.

Da unser Pokaltrio mit Juan-Manuel, Schmalzi und Jakob in Bestbesetzung spielte, war unser klares Ziel Platz eins. Das erste Spiel am Sonntagmorgen war natürlich das Vereinsderby, das wir mehr oder weniger klar gewinnen konnten. Die Vierte erkämpfte sich im Anschluss einen Sieg gegen Großpösna mit einigen guten, engen Spielen, aber einem deutlichen Doppel von Jörg und Max gegen Fratzscher/Kraut aus der Pöse. Das dritte Spiel des Tages dann Großpösna gegen uns, und auch wir taten uns schwer. Steckte uns doch noch das Samstagspunktspiel in den Armen? Juan gewann im fünften gegen Fratzscher, Schmalzi über vier Sätze gegen Brömme(r) und Jakob im fünften gegen Kraut, ein erzittertes 3:0-Break. Auch im Doppel sahen wir (Juanma und Jakob) nicht mehr so frisch aus, konnten uns aber in den Entscheidungssatz retten. Kein geringerer als Mister Alberto Ammann coachte uns sozusagen zu einem 11:3 und damit zum Sieg gegen die Pöse, die gezeigt hat, dass sie zurecht in der Landesliga stehen. :)

Damit haben wir uns für den Landespokal qualifiziert, der am 2.4. in Döbeln stattfindet. Dort heißt es für Juan, Schmalzi und Jakob kämpfen um den Platz für den Deutschlandpokal. Hier ist von jedem Bezirk (Dresden, Leipzig, Chemnitz und Ostsachsen) eine Mannschaft dabei. Kein leichtes Unterfangen, da mit Penig der absolute Spitzenreiter der Verbandsliga am Start sein wird.

:)

Doch auch am Samstag gab es bereits was zutun: Nachdem das letzte Heimspiel gegen Dresden-Mitte mit 5:10 deutlich nach hinten los ging, waren wir diesen Samstag hochmotiviert. Mit der ersten Mannschaft von Mickten-Dresden kamen erneut Landeshauptstädter in den Fuchsbau. Dass wir sie im Hinspiel knapp mit 9:7 schlagen konnten, machte uns Mut.

Für die Doppel hatten wir auf 2:1 gesetzt. Unser neuer Topspieler Juan Manuel konnte an der Seite von Schmalzi im Einserdoppel voll überzeugen, nebenan zeigten uns Baii und Steven einen starken ersten Satz (…) Hartmut (der Kai ersetzte) und Jakob ähnlich. Also 1:2. Doppel üben…

Im oberen Paarkreuz drei Punkte. Juanma wurde vor allem von Thiel ordentlich gefordert, behielt aber dennoch die Oberhand und holte zwei gute Punkte. Schmalzi unterlag zwar Thiel, einem der Topeinser der Verbandsliga, nach einem 11:3 in Satz 1, konnte dafür diesmal Schreiber bezwingen und sich für die Hinrundenniederlage revanchieren.

In der Mitte gab es nur einen Punkt. Steven unterlag zu Beginn Gaida in drei Sätzen. Jakob zuerst gegen Walhöfer, im ersten Satz fast nur Punkte für den Aufschläger. Auszeit bei 15:14. Wieder falsch gelesen. 19:21. Steven konnte gegen Walhöfer einen Satz gewinnen, aber auch er konnte sich leider nicht durchsetzen. Jakob gegen Gaida dann in Höchstform 3:0.

Das Unterhaus war heute ein Volltreffer: vier Punkte! :) Hartmut zuerst mit einem starken Viersatzsieg gegen Kunzmann und während Jakob den oben genannten 21er-Satz noch nicht beendet hatte, lag Baii bereits mit 2:0 in Führung (11:1 und 11:5). Die zweite Runde sollte enger werden. Harmut punktete knapp im Entscheidungssatz. Nun stand es 8:6 für uns und Baii hatte das letzte Einzel. 2:0, super. Doch dann kippte alles schneller als man hätte "Schlägerkante" sagen können.. 2:2 und 1:4, doch Baii, der in den letzten Punktspielen deutlich unter seiner Form spielte, zeigte Nerven und gewann am Ende hochverdient und sehr stark mit 11:5. Damit avancierte Baii zweifelsohne zum Matchwinner des Tages und lieferte uns ein 9:6-Heimsieg!! :)

Juan 2,5

Schmalzi 1,5

Steven 0

Jakob 1

Baii 2

Hartmut 2

Kommentare (3)

  • Lasse Machen

    |

    well done, bien jugado, brima gebäbbelt !

    Antworten

  • Jörg

    |

    ihr alten Poser… :D

    Antworten

  • Max

    |

    Ach deshalb die Fotosession.

    Antworten

Kommentieren