Sommerzeit

Geschrieben von Marian Schmalz am in 2. Herren

img_1153-jpg

Die kurzen, kalten, grauen Tage sind vorbei. Es wird Zeit für Sommer: Eis am Strand, Radeln, Beach-Volleyball. Auf dem Weg dahin war am Wochenende der designierte Verbandsliga-Meister aus Döbeln zu Gast.

Im Grunde lief es für uns auch gar nicht sooo schlecht. Doppel eins und zwei hielten gut mit, unterlagen aber jeweils in vier engen Sätzen. Dafür hielt uns Maro Falk (einziger neuer Ersatz an diesem Spieltag) im dritten Doppel im Spiel. Nachdem ich zwei Doppel in Folge im fünften zu 9 verloren hatte gelang dieses Mal der Sieg mit ebenjenem Punktestand für O. Dathe/Feustel.

Doch danach zeigten die Döbelner, wie man sich an die Tabellenspitze spielt und dass sie dort zu Recht gelistet sind. In jedem der teilweise doch knappen Einzel konnten sie im entscheidenden Moment ein Schippchen drauf legen und gewannen folgerichtig alle vier Fünf-Satz-Spiele bis zum Stand von 10:1. Schon wieder recht deutlich…

Dass es zum Schluss nicht schon wieder eine richtig herbe Klatsche wurde verdanken wir Igor und Kai. Igor drehte ein 0:2 gegen Martin Alexander, wobei der Döbelner in den letzten drei Sätzen ziemlich chancenlos war. Vielleicht kommt das "serbische Gespenst" doch noch langsam in die Form vergangener Tage, wenn auch ziemlich spät. Außerdem gewann Kai noch gegen Torsten Dathe in vier Sätzen. Auch dies ein enges Spiel, kein Satz endete mit mehr als zwei Punkten Unterschied.

Damit bleiben noch zwei Spielchen, in denen noch maximal ein Saisonziel erreicht werden kann (und dafür sieht es eigentlich ganz gut aus). Ansonsten warten auf Sommer (Pause).

Kommentieren