Ein langes Wochenende

Geschrieben von Marian Schmalz am in 2. Herren

30-jpg

Von Leipziger Meisterschaften, Absturz-Feten und irgendwas mit Schwarzen…

Ich werde alt. Die Zeichen mehren sich seit langem und treten mit unerbittlicher Härte zu Tage. Zum Glück wird nicht alles schlechter. Mit abgeklärter Souveränität konnte ich bittere Niederlagen aus jungen Jahren bei den gestrigen Kreismeisterschaften in Siege verwandeln. Erst im Finale traf ich mit Steven auf einen Gegner, der bei seiner zweiten Titelverteidigung eine noch bessere Mischung aufs Parkett zauberte. Mit Platz eins, zwei und Jakob knapp dahinter muss man fast behaupten, die Leutzscher Herren haben ausnahmsweise mal die Damen noch übertroffen. Denn nach Maja, die mit einer Niederlage (gegen Tho!) am Ende ganz oben stand, ging Platz zwei an Juliane Fischer nach Holzhausen. Die weiteren Ergebnisse sind anscheinend bisher nicht veröffentlicht, sie entziehen sich auf jeden Fall wie so manches andere meiner Erinnerung… s.o.

Kurz vor den KEM stand ich doch schon einmal mit Holzhausen am Tisch, aber einem runden. Es blieb bei kleinen Sticheleien und insgesamt äußerst freundlich. Eine trügerische Erinnerung, neue Zeichen, bloßes Wunschdenken? Alles möglich. Aber ich hoffe doch, der special guest war wirklich da…  In diesem Zusammenhang ein Dankeschön an alle, die den Weg zum Absturz gefunden haben, ich hoffe ihr hattet auch Spaß :-)

An noch früheres zurück zu denken, ist auch nach zwei Tagen kaum möglich, aber ganz dunkel erinnere ich mich an ein Punktspiel. Wir waren dank Tomas Beinicke’s selbstlosem Einsatz komfortabel, aber (angesichts der personellen Situation) ohne große Ambitionen nach Schwarzenberg gereist. Teile der Mannschaft sahen bereits auf dem Hinweg aus, wie ich mich einen Tag später fühlen sollte. Große Teile der Mannschaft waren sowieso erst gar nicht verfügbar. Und so war die knappe 6:9 Niederlage deutlich mehr, als zumindest ich erwartet habe. Auch deshalb legte ich schon kurz nach Spielende den Schalter um und schaltete auf den Feierabendmodus (s. Foto). Insgesamt schade, dass das lange Wochenende nun auch schon wieder ein Teil meiner immer länger werdenden Geschichte ist. 

Marian

Kommentare (4)

  • Huong

    |

    Ich wuensche dir noch einmal alles gute nachträglich zum Geburtstag, alter Sack!
    Und ich bin mir sicher, dass deine Geschichte noch sehr lange weitergehen wird. :-)

    P.S.: Was hatte der Holzhausener eigentlich im heimischen Nest zusuchen gehabt? :-)

    Antworten

  • HH'ler "Special Guest "

    |

    Da haben sich ja die Tequila-Runden, natuerlich klassisch mit Salz und Zitrone, gelohnt ;)! Sportlich koennte ja dann ein Aufeinandertreffen bei den BEM warten ;)!

    Vielleicht lag es ja daran, dass er die Damen kompensierte, die sich trotz bestem Feieralter professionell für die sonntäglichen Aufgaben ins Bett verzogen :) … vielleicht lag es auch einfach daran, dass man die Südbeuchaer einfach nie so komplett los bekommt!;)

    In diesem Sinne auf die nächsten 30! :)

    Antworten

  • Steffen

    |

    Es gab am Wochenende auch Erfreuliches ! Nur bedingt die Spiele der 2. … Gelungene Sache, ein Dank an die
    Organisatoren. Nun ist ja wieder mehr Konzentration auf das Sportliche möglich :)

    Antworten

  • Dustin

    |

    Angenehmer Spielbericht Schmalzi ;P

    Antworten

Kommentieren