2×2 gewinnt

Geschrieben von Marian Schmalz am in 2. Herren

Nach zwei Spielen und zwei Siegen steht die Zweite auf Tabellenplatz Zwei.

Das Eröffnungsspiel gegen die Dritte war in der vergangenen Woche vor allem durch die Abwesenheit vieler Stammspieler gezeichnet. Vor allem Dustin und Samuel zeigten als Ersatzspieler sehr gute Leistungen, am Ende stand aber das erwartet klare Ergebnis zu Gunsten der Zweiten. 
Am vergangenen Samstag empfingen wir die Truppe aus Pobershau zum ersten "richtigen" Spiel der neuen Saison. Die Gäste zeigten sich hochmotiviert bereits gut 1,5 Stunden vor Spielbeginn in der Halle. Von den Gastgebern war zu dieser Zeit noch nicht viel zu sehen, aber zum Glück öffnete Besuch aus Spanien die Pforten. Anna und Linda bereiteten sich beim Extra-Training auf ihr erstes Auswärtsspiel vor.
Die Doppel liefen nach Plan. Das Spitzendoppel zeigte sich nach verlorenem ersten Satz souverän und mit dem sicheren Sieg von Kai und Antonio im dritten Doppel war die anvisierte Führung erreicht. Micha und Steven stellten Macak/David vor gehörige Probleme. Zum Ende jedes Satzes spielten die beiden Tschechen aber ihre Erfahrung aus und siegten in drei Sätzen, aber nur mit sechs erspielten Punkten Vorsprung.
Die erste Einzelrunde brachte eine Punkteteilung und damit hielten wir den knappen Vorsprung. Zu Beginn der zweiten Runde schien das Spiel zu kippen, als sowohl Marian mit 0:2 und Micha mit 1:2 in Rückstand lag. Doch beiden gelang die Wende und damit hielt der knappe Vorsprung bis zum Schluss. Matchwinner mit zwei glatten Siegen diese Woche war Steven. Er hatte sich mit dem exzessiven Anschauen von TT-Videos optimal vorbereitet und rettete die Traumform ins Spiel. Unser Neuzugang Michael Hoffmann zeigte starke Spiele und wird nach der Rückkehr von Igor sicher ein harter Gegner für die gegnerischen unteren Paarkreuze. Alles in allem ein gelungener Start der Zweiten, man darf gespannt sein wohin die Reise nach dem Spiel in Schwarzenberg geht.

Sven 1,5/1
Marian 1,5/1
Steven 2/0,5
Micha 1/1,5
Kai 1,5/1
Antonio 1,5/1

Kommentieren