Parken erst ab 20 Uhr!

Geschrieben von André Riebau am in 14. Herren

clipboard01-jpg

…dumm nur, wenn das Auswärtsspiel in der leipziger Innenstadt bei Clara Zetkin 4 schon 19 Uhr beginnt, man eigentlich rechtzeitig zum Einspielen da wäre, aber noch eine kleine Stadtrundfahrt zwischen Musikerviertel und Schauspielhaus einlegt…

Zum Glück gibt’s auch bei Clara Zetkin ein ausgeprägtes Jugendtraining, so dass sich der Punktspielbeginn sowieso um die Parkplatzsuchzeit nach hinten verlagerte. :)

Und schon ging’s los, wie die Feuerwehr (Stefan spielte nämlich mit ^^)! Stefan und Tobias opferten sich planmäßig im Doppel gegen die Sportfreunde Dr. Börner und Ralf Pawula und verdauten ihr 0:3 recht schnell. Das viel vor allem etwas leichter, nachdem die Rechnung von Horst und mir gegen die Kameraden Kahle und Oesterreich aufging und wir das Pferdchen, also das Bällchen, mit 3:1 nach Hause schaukeln konnten. Erstaunlicher Weise machen wir in den Doppeln eine immer bessere Figur, doch wie sieht es bei den Einzeln aus…

Dank Horsts flinkem Kellenschlag gegen Kamerad Pawula (überzeugendes 3:0) führten wir tatsächlich kurzzeitig mit 2:1 in Spielen. Doch dann wurde’s düster! Oesterreich verpasste unserem Stefan einen zum Ende hin doch deutlichen 1:3-Dämpfer und selbst bei Tobias, der seinem Gegner Kahle trotz Bundeswehr-Sportkleidung nicht genügend Respekt einflößen konnte, hieß es die eine oder andere Kantenballdiskussion später leider auch nur 2:3. Man merkte ihm die zwei Wochen auf dem Truppenübungsplatz an! :D André gegen Sportfreund Börner…naja, Spaß gemacht hat das Spiel schon. ;) (@Hasso: wir müssen alle mehr gegen Abwehrspieler trainieren, halte dir bitte ein paar Termine frei. ^^). Zwiscenstand 4:2 für die Hausherren.

Die zweite Runde begann wie die erste endete: Stefan im letzten Satz vom Pech verfolgt, scheiterte gegen Pawula mit 1:3. Tobias steckte gegen Oesterreich seine zweite 2:3-Niederlage des Abends ein und Horst holte sich gegen Börner 11 Punkte…im ganzen Spiel. ^^ Zeit für eine Überraschung: André kann doch gewinnen! Die Sätze zwei und drei wurden zwar jeweils in Überlänge brüderlich zwischen Sportfreund Kahle und André aufgeteilt, doch mit dem vierten war dann endlich der einzige fuchseigene Punkt in dieser Einzelrunde zum zwischenzeitlichen 7:3 für die Gastgeber besiegelt.

Nun rächte sich Horst für die Bombardements an Oesterreich…Moment, das klingt zweideutig…also er gewann gegen Sportfreund Oesterreich mit 3:2. :D Auch Stefan packte noch eine Schippe drauf und kassierte Kahle 3:1 und Tobias machte gegen Kamerad Börner das beste Spiel von uns allen, indem er ihn im zweiten Satz zumindest mal in die Überlänge zwang…auch wenn’s schlussendlich mit 0:3 deutlich klingt. Für das nächste Spiel könnte sich André in den $?!%§ beißen und er entschuldigt sich hiermit schon mal vorsorglich. Immerhin schon mit 0:2 Sätzen und 6:8 Punkten im dritten gegen Kamerad Pawula mit dem Rücken zur Wand, kam die Auszeit zum richtigen Zeitpunkt! Satz gedreht! 11:9 gewonnen! Im vierten mit 10:6 vorn! Wahnsinn! …und verkackt…mit 10:12 im selben Satz! Bitte nich hauen, auch wenn es den Gesamtpunktestand von 6:8 bedeutet hätte. So war’s nur das 5:9. :( Falls jemand Drahtseile als Ersatznerven übrig hätte…

Unser Horst haute in seinem letzten Spiel nochmal einen raus und panierte Kahle mit 3:0, wo wir anderen uns alle so schwer taten und Stefan nahm die zu erwartende Niederlage gegen Sportfreund Börner schnell und vorbildlich hin, damit wir alle zeitnah die heimischen Betten fassen konnten (immerhin schlug die Uhr ja bei Verlassen der Halle auch schon wieder halb elf).

Hach ja, Clara Zetkin 4…eine der sympathischsten aber auch lautesten Mannschaften unserer Spielklasse, wenn es um vergeigte Punkte geht. ^^

apropos Punkte:

Überflieger Horst 3,5:1
André 1,5:2
Stefan 1:3,5
Tobias 0:3,5

Kommentare (3)

  • André

    |

    Und besten Dank an Mannschaftskamerad Friedrich und Edel-Fan Linda, die es sich trotz vollem Terminkalender nicht nehmen ließen, noch kurz vofrbei zu schauen! :)

    Antworten

  • Friedrich

    |

    Gern geschehen. Schade, dass es nicht geklappt hat. Dafür muss Böhlitz dann den Kopf herhalten…;)

    Antworten

  • Linda

    |

    Nichts zu danken, immer gerne :) Das nächste Mal versuch ich nur noch so früh da zu sein, dass ich euch auch noch in Action sehe, dann ist es doch irgendwie besser ;)

    Antworten

Kommentieren