Tristess gegen Süd-West (8:8)

Geschrieben von Matze Wolf am in 7. Herren

Jorge repasa bolos - Jorge lernt Bowling

Die Rückrunde sollte so starten, wie die Hinrunde aufhörte; mit einem Sieg gegen die Südwestler. Nur wenig sprach dagegen: Lutzer, der mittlerweile der Messias der Achten zu sein scheint, wurde durch Jens ersetzt und Stefan durch Karl. Die Tatze dachte, trotz lädiertem Bein am Tisch tatzen zu können, was sich als fataler Trugschluss erweisen sollte.

Die Doppel starteten gut: Sowohl die Wolf-Brothers als auch die Ostsee-Pazifik-Connection (Greifswald-Chile) stachen. Nur das drittbeste Doppel musste sich dem offensivverstärktem Südwestdreier (Dormeyer Senior war wieder mit an Bord) geschlagen geben. In den Einzeln war uns schnell klar, dass da eine vor allem mental stärkere Südwest-Truppe an den Tischen steht als noch in der Adventszeit (woran das wohl liegen mag??). Einzig unser oberes Paarkreuz erreichte heute Normalform: Jorge mit zwei sicheren und David, der gegen den starken Pagels verlor, aber zumindest Dormeyer Junior niederkämpfte. In der Mitte lief wenig zusammen: Olli konnte wenigstens Dormeyer Senior niederkämpfen, hatte jedoch gegen Garbe genauso wenig Mittel wie Tatze, der einsehen musste, dass tatzen allein kein Spiel gewinnt, wenn keine einzige Vorhand auf den Tisch kommt.

Das neu formierte untere Paarkreuz konnte die lange Noppe des Ersatzspielers entschärfen, war jedoch Fischer unterlegen, wobei Karl beim Stand von 10:5 und einer 2:0 Satzführung irgendwie schon ein bissl wie der Sieger wirkte… leider nur wirkte! Das Entscheidungsdoppel musste entscheiden und entschied gegen Leutzsch. Pagels attackierte stark jeden Ball und sicherte den verdienten Punkt für Südwest. Der Frust wurde im Nachgang beim Bowling zumindest ein wenig in halben Enten, Pommes und Pasta erstickt und mit Cerveza ertränkt, wobei aufgrund von Übersetzungsschwierigkeiten Jorge erst an Volleyball dachte und erst auf der Bahn bemerkte, dass nach so einem anstrengenden Punktspiel geruhsamer Kneipensport eher angesagt ist. Die Ligasituation bleibt spannend; insgesamt 5 Teams dürfen sich noch berechtigte Chancen auf die zwei Aufstiegsplätze machen. Die gute Nachricht: Wir sind dabei. Die schlechte Nachricht: Der Punkt könnte nochmal weh tun. Nächstes Wochenende gehts gegen Grimma und den Spitzenreiter Mörtitz um viel.

Jorge: 2,5:0

David: 1,5:1

Olli: 1,5:1,5

Tatze: 0,5:2,5

Karl: 1:1,5

Jens: 1:1,5   

Kommentieren