Freitag: Entscheidungsschlacht um Relegation im Fuchsbau!

Geschrieben von André Riebau am in 15. Herren

15_Francisco

Erstmals in der Geschichte der Leutzscher Füchse hat eine 15. Mannschaft die Chance, aus eigener Kraft die Relegation zu erreichen! Gegner für den derzeitigen Tabellendritten im heimischen Fuchsbau am nächsten Freitag, den 11.04., um 19.30 Uhr ist aber der bisher nur einmal bezwungene Tabellenerste LSV Südwest. Deshalb hiermit der Aufruf an alle: unterstützt am kommenden Freitag eure heißgeliebte 15! Jeder ist willkommen und alle Hilfsmittel erlaubt (Vereinskameraden, Trainer, Familie, Freunde, Fans samt Trommeln und Fanfaren), um die Hütte voll zu bekommen und den Sportfreunden des LSV eine Atmosphäre zu bieten, die ihnen zumindest ein für uns zur Relegation ausreichendes 9:9 abringt. Wir könnten uns sogar dazu durchringen, Zählgeräte aufzustellen, wenn sich jemand findet, der sie bedienen würde. ^^ Also nix wie hin!

Lang und steinig war der Weg bisher aber wir sind noch immer nicht am Gipfel, denn Eintracht 7 ist uns weiterhin auf den Fersen. Mit ihrem letzten verbleibenden Spiel gegen Reudnitz sind sie drauf und dran, uns an Punkten gleich zu ziehen und das Einzelspiel-Verhältnis spricht in diesem Fall leider gegen uns. Es hilft alles nichts, am 11.04. muss gegen den LSV mindestens ein Unentschieden her und das 7:10 auswärts ist durchaus vielversprechend…

Doch kurz zurück zum eigentlichen Weg:
Nach zwei bitteren und so zugegebenermaßen nicht erwarteten Niederlagen gegen Böhlitz-Ehrenberg in Hin- und Rückrunde (5:10 und 8:10), war der lang ersehnte Wunsch nach dem Aufstieg eigentlich schon in weite Ferne gerückt. Durch den sehr schmerzlichen Verlust von Sportfreund Fiedler beim TSV Grünau, dessen Angehörigen und Freunden wir an dieser Stelle nochmals unser herzlichstes Beileid aussprechen wollen, befinden wir uns nun in der Position, doch noch an der Relegation zu schnüffeln. Dass wir uns steigern können, haben wir bereits mit dem Spiel gegen Eintracht, bei dem wir aus einer 0:10-Abreibung im Hinspiel eine 10:5-Revanche zaubern konnten (an der unser kleiner Francisco einen Löwenanteil hatte) eindrucksvoll bewiesen. Warum also nicht auch zu Hause gegen den LSV?!

Am vergangenen Dienstag konnten wir nun auch den vorletzten Stein aus dem Weg räumen, der sich vor Ort als recht schwerer Brocken entpuppte. An diesem Abend empfingen uns die Sportfreunde Welz, Hellwig, Puder und Tischendorf in Thekla. Rolf und Ersatzmann Danny wurden dabei im Doppel direkt 3:0 von den eingespielten alten Hasen Welz und Tischendorf paniert und auch Tobias und André konnten sich gerade noch 3:2 aus der Affäre ziehen.

Zu den Einzeln ist es nicht ganz einfach, die richtigen Worte zu finden, weil alles an drei Tischen Schlag auf Schlag ging und jeder von uns kaum eine Minute Pause genießen durfte. Machen wir es deshalb kurz: Die erste Einzelrunde ging geschlossen an eure Ausgefuchsten und wir bauten unseren Vorsprung mal eben auf ein schon sicher geglaubtes 5:1 aus. Doch in den darauf folgenden Partien mussten die meisten von uns des öfteren hinter sich greifen und schon hieß es mal eben nur noch 6:5 aus leutzscher Sicht und Panik machte sich breit.

Entspannung brachte dann aber doch die letzte Runde, in der Rolf, Tobias und Danny ihre Spiele 3:0 durch brachten. Nur André steht auf Spannung und gönnte sich, wie bereits drei Mal zuvor an diesem Abend wieder die volle Distanz. Dafür blieb er aber tatsächlich auch als einziger ungeschlagen! :)

Endstand 10:5 für eure 15er und damit “nur” noch einen Punkt von der Relegation entfernt, wenn Eintracht nicht noch ein grober Patzer unterläuft, womit wir aber wohl kaum rechnen können. ;) Klar hätten wir, um dies zu bewerkstelligen unsere 16. mit Jugendersatz bepflastern können, aber wir haben uns einstimmig dagegen ausgesprochen, sowohl aus Gründen der sportlichen Fairness, als auch aus Überzeugung, dass wir im Spiel gegen den LSV vor heimischer Kulisse punkten können….aber nur mit eurer Unterstützung!

Also Leutzschers: nie war die Chance für eure heißgeliebte 15. so groß! Seid dabei und feuert uns an, selbst wenn es nur zum Warmmachen für das Spiel unserer 1. Damen einen Tag später ist. Aber ich bin sicher, was Spannung und Emotionen angeht, sind unsere Spiele inzwischen erstligareif! ;)

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • Martin

    |

    Bei mehr als 20 Zuschauern spiel ich im Rock ;)

    Antworten

  • Maiko

    |

    Eigentlich wollte ich ja kommen, aber Martin vergrault mich jetzt irgendwie. ^_^

    Antworten

  • Maiko

    |

    Vergiss nicht Dir Deine Beine zu rasieren, Martin. Dann kommen Deine Stelzen besser zur Geltung. Und Du verringerst gleichzeitig Deinen Luftwiderstand, wodurch Du schneller sein wirst. ^_^

    Antworten

Kommentieren