Ehrenpunkt gegen den Klassenprimus

Geschrieben von André Riebau am in 15. Herren

15-jpg

Es wurde das erwartet eindeutige Spiel: mehr als den Trostpunkt gab es am Freitag für eure 15. gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Rotation 6 nicht zu holen.

Dieses Mal kann selbst ich mich mal kürzer fassen ;-), denn viel gibt es von diesem Spiel leider nicht zu berichten…die Doppel spielten Friedrich und Arthur gegen die Sportfreunde Mundt und Kunath und am Nebentisch Stefan und André gegen Meerheim und Uhlendorf. Das Ganze endete kurz und schmerzlos jeweils mit 0:3 und Arthurs Debüt im Doppel für die 15. war damit schneller vorbei als erhofft, denn er wurde in den nun folgenden Einzeln durch Steffen vertreten. 

Dieser bekam es dann auch direkt im Anschluss mit Kamerad Mundt zu tun, was die 0:3-Serie fortsetzte. Es folgten zwei kleine Hoffnungsschimmer mit immerhin je einem gewonnenen Sätzchen von Stefan gegen Uhlendorf und von André gegen Meerheim, zu einem überdeutlichen Spielzwischenstand von 0:5. *schluchz*

Die folgenden vier Partien bestätigten das Trauerspiel: Friedrich vs. Kunath, Steffen vs. Uhlendorf, Stefan vs. Meerheim und Friedrich vs. Mundt gingen satzverlustfrei an unsere Gäste.
Sollte es tatsächlich ein 0:10 werden? Natürlich nicht! ^^ André, in den ersten beiden Sätzen gegen Kunath recht unglücklich agierend, rettete sich dank preisverdächtigem Coaching durch Edel-Fan Jakob im Dritten auf ein 11:9 und konnte sich zugegebenermaßen durch eine Menge "Heim-Schwein" den vierten und letztlich dann doch souverän den fünften Satz krallen.
Nach der Anschlusspartie von Stefan gegen Noppenspieler Mundt stand das Unausweichliche dann Punkt 21 Uhr geschrieben, nämlich das 1:10 für die Gäste von Rotation Süd 6.

Es bleibt also nur noch festzustellen, dass Rotation absolut zu Recht die Tabelle anführt und dass wir den Ehrenpunkt diesmal immerhin aus eigener Kraft ohne die Hilfe unserer Jungfüchse retten konnten.

Punkte:
ein ganzer

Kommentare (3)

  • Jakob

    |

    Am besten war das Spiel Pfarschner – Meerheim: nach ZWEI gespielten Sätzen gaben sich beide Sportfreunde die Hand und dachten, sie kämen mit der Aktion am Edel-OSR vorbei und hätten Pause. Nix da. :D

    Antworten

  • André

    |

    Damit nicht genug, nach dem dritten Satz dachten dann beide wiederum, sie müssten noch einen. ^^

    Antworten

  • steffen

    |

    Hut ab, Chef!

    Antworten

Kommentieren