Derby zum Saisonauftakt in der 2. Stadtklasse

Geschrieben von Danny am in 15. Herren, 16. Herren

DSC_0918

Das Warten hat ein Ende. Die geilste Liga im Stadtbereich startet endlich wieder und das gleich mit einem absoluten Highlight. Die neuformierte 16. Mannschaft empfing am 09.09. die Veteranen aus der 15., die sich diese Saison hohe Ziele gesetzt haben. Deshalb wäre eine Pleite gegen die eigenen Kollegen zu Beginn nicht nur peinlich, sondern würde auch einen herben Dämpfer im Kampf um den Aufstieg bedeuten.

Gleich drei neue Namen waren auf dem offiziellen Spielberichtsbogen zu finden. So feierten für die 16. Mannschaft, neben den Routiniers Steffen (H.) und Bert, Janos und Danny ihr Debüt für die Leutzscher Füchse in der 2. Stadtklasse. Aber auch die 15. rund um ihren Kapitän Andre hatte mit Benjamin ein hoffnungsvolles Talent in ihren Reihen. Daneben sollten die Leistungsträger aus der vergangenen Saison, namentlich: Rolf, Stefan und Tobias, für klare Verhältnisse im vereinsinternen Duell sorgen.

Geballte Erfahrung gegen “junge” Wilde

Im ersten Doppel des Abends konnte das Gespann Rolf/Stefan schon erahnen, dass es bis zum Gesamtsieg ein weiter Weg werden könnte. Die Doppelpartner Steffen und Danny hielten in den ersten beiden Sätzen gut dagegen, mussten diese letztendlich aber mit 8:11 und 9:11 abgeben. Dann der dritte Satz: Steffen und Danny zeigten zu welcher Leistung sie im Stande sein können und gewannen klar mit 11:3. Der Wendepunkt im Match? Nicht im geringsten!
Rolf und Stefan, sichtlich unbeeindruckt, blieben souverän und cool und verwandelten den 2. Matchball zum 9:11 im Satz und 1:3 im Spiel.

Das Doppel Bert/Janos gewann, im parallel laufenden Doppel, gleich den ersten Satz mit 11:6. Sollte sich hier schon die erste Sensation anbahnen? Sichtlich geschockt von diesem Auftakt versuchten sich Tobias und Andre zurück ins Match zu beißen. Mit purer Willenskraft konnte der zweite Satz mit 9:11 gewonnen werden und man verhinderte so eine vielleicht vorentscheidende 2:0 Führung für die Gastgeber. Auch in diesem Doppel sollte sich die enorme Erfahrung der 15. auszahlen. Die nächsten beiden Sätze gewannen Tobias und Andre souverän mit 7:11 und 6:11 und bauten so die Gesamtführung auf 0:2 aus.

Netz und Kante – Freund und Feind

Die Liga-Neulinge verpassten es dann in den Einzeln das Match spannend zu halten. Sowohl Rolf (3:0 Bert; 3:0 Steffen H.; 3:0 Janos) als auch Stefan (3:1 Janos; 3:0 Bert; 3:0 Danny) liesen wenig bis gar nichts anbrennen und gewannen überlegen alle ihre Einzel. Dagegen taten sich Tobias und Benjamin deutlich schwerer. Obwohl Tobias im ersten Satz Danny mit 11:2 rasierte, sollte ihm das keine Sicherheit in seinem Spiel bringen. Im Gegenteil: Danny gewann Sätze zwei und drei mit 11:7 und 11:6 und führte im Vierten bereits mit 8:6 und Tobias schien kein geeignetes Mittel mehr zu finden. Auf der Bank und bei den angereisten Anhängern des Neulings war eigentlich klar: Das muss er nach Hause bringen!
Mit Hilfe von Netz und Kante gelang es Tobias dann auszugleichen. In der Folge konnte Tobias sein Spiel noch einmal entscheidend umstellen, stellte Danny so vor große Probleme und gewann den Satz ohne weiteren Punktverlust mit 11:8. Sichtlich mitgenommen und ohne eine passende Antwort auf die Bälle von seinem Kontrahenten verlor Danny den letzten Satz 7:11 und somit auch das Spiel mit 2:3!

DSC_0905

Wer holt den Ehrenpunkt

Erfolgreicher konnte dagegen Steffen H. sein Spiel gegen Benjamin gestalten. In einem spannenden Spiel gab es für beide Parteien kaum einmal Zeit zum Luft holen. Steffen H., dessen Rückhand zur richtigen Zeit heiß zu laufen schien, gewann den ersten Satz knapp mit 11:9. Doch Benjamin zeigte gleich im zweiten Satz, dass er nicht ohne Gegenwehr den Tisch räumen würde und gewann mit 10:12. Obwohl Steffen dann den dritten Satz mit 13:11 für sich entschied und das Momentum auf seiner Seite wusste, steckte Benjamin nicht auf und glich im vierten Satz erneut aus (7:11). Vielleicht lag es dann an der Nervosität  von Benjamin, aber wiederum sollte die Erfahrung das Zünglein an der Waage sein. 11:4 hieß es im fünften und letzten Satz für Steffen. Das war gleichzeitig der erste gewonnene Punkt in diesem Match für die 16. Mannschaft!

Trainingsspiel unter Wettkampfbedingung

DSC_0937

Die 16. lag mittlerweile hoffnungslos zurück im Kampf um den Gesamtsieg, jedoch hatte der Abend noch ein Highlight auf Lager. Im Duell zwischen Danny und Benjamin sollte ein Debütant doch noch seinen ersten Einzelerfolg in einem Wettkampf feiern. Beide kennen sich bestens aus dem Training und liefern sich in fast jeder Einheit ein er- barmungsloses Duell über fünf Sätze, häufig mit dem besseren Ausgang für Benjamin. Schon im ersten Satz wollte keine Entscheidung fallen. Danny ging schließlich nach 15:13 in Führung und legte direkt nach. Nach 9:11 im zweiten Satz musste Benjamin schon einem 0:2 hinterherlaufen und durfte sich fast keine Fehler mehr erlauben, wenn er dieses Spiel noch gewinnen wollte. Wieder bewies Benjamin Steh-auf-Männchen Qualitäten und verkürzte mit 8:11 auf 2:1 ehe er dann sogar noch zum 2:2 ausgleichen konnte (11:5 im Satz). Im Spiel gegen Tobias noch vom Tischtennisgott geschunden, schien dieser nun auf Wieder- gutmachung aus zu sein und verhalf Danny über das gesamte Spiel gesehen, zu mehreren glücklichen Punkten. So auch im fünften Satz. Danny sicherte sich mit 11:9 den ersten Einzelerfolg in der 2. Stadtklasse und holte für seine Mannschaft den zweiten Punkt an diesem Abend.

 Fazit

Das sollte aber nur eine Randnotiz bleiben, denn die Mannen um Andre gewannen den Saison- auftakt deutlich mit 10:2 und feiern so einen gelungenen Start in die neue Saison! Der 16. bleibt an dieser Stelle nichts anderes übrig als unseren Sportfreunden anerkennend zu gratulieren und ihnen für die Saison viel Erfolg zu wünschen. Zwar war die Niederlage eingerechnet, jedoch hatte sich die 16. im Vorfeld etwas mehr ausgerechnet und wollte das Ergebnis auf jedenfall knapper gestalten. Nichtsdestotrotz heißt es nun Mund abwischen und weiter gehts, denn der nächste Spieltag lässt sicher nicht lang auf sich warten!

Die 15. Mannschaft

Die 16. Mannschaft

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • SteffenLiebs

    |

    Toller Bericht, schade dass es nicht zu mehr Punkten für die 16. gereicht hat. Aber man sieht sich immer zweimal in der Saison ;)

    Antworten

  • Steffen

    |

    Sehr schön geschrieben Danny !!!

    Antworten

Kommentieren